EM 2021: ARD und ZDF werden kein UHD anbieten

79
4727
4K UHD
© Daniel Krasoń - stock.adobe.com
Anzeige

Die Öffentlich-Rechtlichen planen offenbar keine UHD-Übertragungen der EM 2021. UltraHD-Bildqualität wird es also voraussichtlich nur via MagentaTV geben.

Die Möglichkeit, die Spiele in UHD live zu übertragen, gab es bereits beim letzten großen Turnier, 2018 bei der WM in Russland. Auch damals machten ARD und ZDF davon keinen Gebrauch. Dafür zeigte Sky einst einige UHD-Spiele.

Wie das Portal „areadvd“ berichtet, haben die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten bereits „unabhängig voneinander“ bestätigt, dass es auch dieses Mal keinen Vorstoß Richtung UltraHD geben wird. Auf den meistgenutzten Empfangswegen Kabel und Satellit wird es die EM somit „nur“ als HD-Angebot geben. DVB-T2 HD bietet zumindest noch FullHD, dann ist aber das Ende der Fahnenstange auch erreicht.

EM 2021 in UHD nur bei Telekoms MagentaTV

Für die auf dieses Jahr verschobene Euro wird die Telekom auf MagentaTV vier Kanäle anbieten: zwei in Full-HD und zwei in UHD (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Hier werden alle Spiele live und auf Abruf zu sehen sein. Damit wird MagentaTV die einzige TV-Plattform sein, bei der alle Spiele live und in UHD gezeigt werden. Mit bis zu 10 Stunden Live-Programm am Tag wird MagentaTV auch eine umfangreiche Berichterstattung anbieten.

Weitere Details zur Produktion und den neuen Sendern werden zu einem späteren Zeitpunkt von der Telekom bekannt gegeben.

Bildquelle:

  • 4K-UHD: © Daniel Krasoń - stock.adobe.com

79 Kommentare im Forum

  1. Wer hätte das gedacht?!? Wer schließlich noch jahrelang an einer SD Ausstrahlung festhält...
  2. Der Witz ist: Wahrscheinlich dieselben Leute würden auch meckern, wenn ARD und ZDF dafür zusätzliches Geld ausgeben würden.
Alle Kommentare 79 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum