Paramount+ startet – verlieren andere Dienste „Star Trek“ und Co?

0
7968
Anzeige

Der Streamingdienst CBS All Access kommt unter dem Namen „Paramount+“ auch nach Europa. Was mit dem CBS-Lizenzmaterial bei anderen Streamingdiensten bei einem deutschen Marktstart passieren wird, ist derzeit wohl noch unklar.

ViacomCBS Inc. verkündete bereits im Januar, dass Paramount+ in den USA am 4. März online gehen soll. Am gleichen Tag startet der Streamingdienst, der CBS All Access künftig ersetzen soll (DIGITAL FERNSEHEN berichtete), auch in Lateinamerika und Kanada.

Aber wie sieht es nun mit Deutschland aus? Dazu herrscht aktuell immer noch Unklarheit. Zwar soll die Plattform ab dem 25. März auch nach Europa kommen, bisher ist Paramount+ aber nur für nordischen Länder angekündigt. In Australien soll der Dienst Mitte des Jahres starten. Ungeklärt ist dabei natürlich auch immer noch, wie man mit den Inhalten bei einem deutschen Start verfahren würde. Formate wie „Star Trek: Picard“ sind hierzulande bislang bei anderen Streamingdiensten lizenziert. Zu den neu angekündigten Inhalten zählt unter anderem „Lioness“, die neue Serie von Thriller-Spezialist Taylor Sheridan („Wind River“).

Bildquelle:

  • paramountplus: VIacomCBS

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert