„Im Westen nichts Neues“: Romanverfilmung ab März auf Blu-ray

0
4
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Der Publisher Universal Pictures Home Entertainment wird die Oscar-prämierte Romanverfilmung „Im Westen nichts Neues“ aus dem Jahr 1930 im kommenden März auf Blu-ray in den Handel bringen.

In den USA kommt der Spielfilm bereits im Februar als HD-Scheibe auf den Markt. Wie Universal am Mittwoch auf Anfrage von DIGITALFERNSEHEN.de mitteilte, sei der Blu-ray-Release hierzulande im März 2012 geplant. Ein genauer Termin sei derzeit noch nicht bekannt, werde aber in den kommenden Wochen gekannt gegeben, so Univeral.

Die US-Scheibe wird mit einer 2.0 DTS-HD Master Audio-Tonspur sowie zahlreichen Extras angeboten. Dazu gehören unter anderem ein Beitrag über die umfangreichen Restaurationsarbeiten sowie eine Einführung in die geschichtlichen Hintergründe des Romans. Ob die Ausstattung der deutschen Blu-ray mit der US-Version übereinstimmen wird, werde ebenfalls erst in den nächsten Wochen bekannt, so Universal.

Der von dem deutschen Schriftsteller Erich Maria Remarque verfasste Antikriegsroman „Im Westen nichts Neues“ erschien erstmals im Jahr 1928. Die Geschichte über die schrecklichen Erlebnisse und Folgen des Weltkriegs gilt bis heute als ein wichtiges Werk der deutschen Literatur. Im Jahr 1930 verfilmte Regisseur Lewis Milestone („Die Meuterei auf der Bounty“) die Erzählung und erhielt dafür einen Oscar.

[dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum