Formel 1 verschiebt Saisonstart wegen Corona

7
2394
© apfelweile - stock.adobe.com
Anzeige

Die Formel 1 hat heute ihren neuen Rennkalender präsentiert, der von der Corona-Pandemie deutlich durcheinandergewirbelt wurde.

So wurde der Start der neuen Saison mit dem Bahrain Grand Prix um eine Woche verschoben und liegt nun nicht mehr am 21. März, sondern am 28. März. Grund dafür sollen die strengen Corona-Regelungen in Australien sein. Mit dem geänderten Starttermin ergeben sich unter anderem auch Änderungen in der zweiten Hälfte des Jahres. Das ursprünglich für den Auftakt geplante Rennen in Melbourne will man beispielsweise im November nachholen, wie man dem neuen Kalender entnehmen kann.

Der Große Preis von China, der für den 11. April geplant war, soll ausfallen. Ein potentieller Nachholtermin in der zweiten Jahreshälfte ist derzeit nicht bekannt. Man befinde sich darüber aktuell in Verhandlungen, meldet die Formel 1. Am 18. April findet dafür nach einer Pause ein Rennen in Imola/Italien statt. Am 2. Mai klafft derweil noch eine Lücke im Kalender. Der Austragungsort für dieses Datum steht noch nicht final fest.

Einen aktualisierten Kalender mit allen Rennen und geänderten Terminen hat die Formel 1 heute auch online auf Twitter veröffentlicht.

Bildquelle:

  • Formel1: © apfelweile - stock.adobe.com

7 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum