9 Millionen sehen neuen „Tatort“

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der „Tatort“ bleibt des Deutschen liebste Tradition: Den Auftakt der neuen Saison sahen fast neun Millionen Menschen. Die private Konkurrenz blieb wenig überraschend weit dahinter. Am Samstag schlug ProSieben im Show-Duell RTL klar, aber auf schwachem Niveau.

Anzeige

Der „Tatort: Paradies“ brachte der ARD erwartbar gute Quoten: 8,96 Millionen Zuschauer schauten sich den neuen Österreicher Tatort an. Das entspricht einem Marktanteil von 27 Prozent. Auch die werberelevante Zielgruppe schaute zu: Bei den 14- bis 49-jährigen lag der Marktanteil bei 19,7 Prozent (2,45 Millionen Zuschauer). ProSieben brachte es mit der Comic-Verfilmung „Thor“ auf 1,95 Millionen werberelevante Zuschauer (16,6 Prozent), RTL mit der Johnny-Depp-Komödie „Dark Shadows“ auf 1,86 Millionen (15,5 Prozent).

Für die Schmonzette „Cinderella – Ein Liebesmärchen in Rom“ konnten sich am Samstag in der ARD nur 3,15 Millionen Menschen begeistern (12,3 Prozent). Hier hatte das ZDF mit dem Krimi „Wilsberg“ die Nase vorn, der sich mit 4,55 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 17,9 Prozent sicherte.
Im Duell der Sommerloch-Shows schlug ProSieben RTL auf niedrigem Niveau: 1,31 Millionen Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe schauten sich bei „Schlag den Star“ das Duell zwischen Marco Schreyl und Thore Schölermann an – Marktanteil: 15,1 Prozent. Die RTL-Castingshow „Rising Star“ wollten am Samstagabend nur 1,09 Millionen Zuschauer sehen. Damit brachte es RTL auf schwache 12,6 Prozent Marktanteil.

[cpech]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum