Ab heute zwei EM-Spieltage in Folge im ZDF

5
2386
EM-Studio ZDF ©ZDF/TorstenSilz
©ZDF/TorstenSilz
Anzeige

Diesen Donnerstag stehen gleich drei EM-Begegnungen auf dem Programm: Das ZDF und MagentaTV berichten live. Los geht es um 15 Uhr mit der Partie Ukraine gegen Nordmazedonien.

Beide Teams hatten ihre Auftaktspiele in der Gruppe C verloren – Siegen ist also beinahe Pflicht. Im ZDF kommentieren Martin Schneider und Hanno Balitsch das Spiel. Um 18 Uhr folgt das Spiel Dänemark gegen Mitfavorit Belgien. Die Dänen hatten unter den bekannten schwierigen Umständen ihr Match gegen Finnland verloren, die Belgier konnten sich in ihrem ersten Spiel der Gruppe B klar gegen Russland durchsetzen. Live-Reporterin ist Claudia Neumann, unterstützt von Ariane Hingst.

Im Abendspiel um 21 Uhr treffen die Niederlande auf Österreich. Beide Mannschaften hatten ihre Auftaktspiele in der Gruppe C gewonnen. Katrin Müller-Hohenstein begrüßt die Zuschauer jeweils eine knappe Stunde vor Spielbeginn im EM-Studio des ZDF. Am Freitag übernimmt dort Jochen Breyer diese Aufgabe.

Dann spielen zunächst Schweden und die Slowakei (15 Uhr). Diese Begegnung ist nur bei MagentaTV zu sehen. Um 18 Uhr trifft in der Gruppe D Kroatien auf Tschechien. Im Abendspiel um 21 Uhr kommt es im Wembley-Stadion zum „Battle of Britain“ – England gegen Schottland. Die letzteren beiden Spiele sind auch wieder im Free-TV empfangbar.

Ab Samstag übernimmt dann wieder das Erste die Live-Übertragungen im Free-TV. Lesen Sie auch den EM-Komplettüberblick von DIGITAL FERNSEHEN mit allen Live-Übertragungen.

Bildquelle:

  • df-zdf-em-2021: ZDF

5 Kommentare im Forum

  1. Bei mir geht der ORF UHD stream nicht mehr. Woran liegt es? Nur noch normaler HD stream läuft mit Nord VPN. Hab Daten und Cache mehrfach gelöscht aber leider ist es wohl nicht mehr möglich?!!
  2. Warum auch immer das 15 Uhr Spiel auch gezeigt wird. Weil es so heiß ist? Versteht einer den Deal mit Magenta?
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum