„Anixe HD“ strahlt in SD aus

0
62
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Seit Montag sendet Anixe HD stundenweise auch im normalen Fernsehstandard und kann damit auch von normalen Satellitenreceivern empfangen werden.

Nach Angaben von Sendeleiterin Jennifer Lapidakis gegenüber DIGITAL FERNSEHEN wird die Parallelausstrahlung zunächst bis Ende des Jahres erfolgen. „Wir wollen auch den Standard Definition Zuschauern eine Möglichkeit geben, Anixe HD kennen zu lernen.“

Die SD-Ausstrahlung dient also hauptsächlich Promo-Zwecken und sei nicht als Einstieg in den Free-TV Markt für SD-Programme gedacht. Dennoch gibt es laut Lapidakis vorsichtige Überlegungen, die Werbeaktion über den Jahreswechsel auszuweiten, wenn der Erfolg da ist.
 
Den Sendeplatz teilt sich Anixe HD mit dem Schwesterprogramm „Lastminute.tv“ auf Astra 19,2 Grad Ost, Frequenz 12.460 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4). Gesendet wird ab 19.20 Uhr pünktlich zur Krimiserie Mike Hammer, weiter geht es ab 20.15 Uhr mit drei Spielfilmen, bevor Lastminute.tv die Federführung wieder übernimmt.
 
Für Satellitenzuschauer mit HD-Receiver ist „Anixe HD“ selbstverständlich weiterhin unverschlüsselt auf der Orbitalposition 19,2 Grad Ost zu finden. Die Empfangsparameter sind: Transponder 119, Frequenz 12,72175 GHz horizontal (SR 22000, FEC 2/3). Der Spielfilm- und Unterhaltungskanal wird im hoch auflösenden Standard HDTV in DVB-S2 und MPEG-4 AVC gesendet. Der Ton dazu läuft im Mehrkanaltonverfahren Dolby Digital 5.1. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert