Anne Will: Turbo-Kapitalisten außer Rand und Band

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – „Turbo-Kapitalisten außer Rand und Band – Warum zahlen wir für die Versager?“ lautet das Thema der Sendung Anne Will am kommenden Sonntag im Ersten.

Seit Jahren sind die Banker nur noch auf Rendite gegangen und haben auf die Selbstregulierung des Marktes geschworen. Doch kaum ist das System zusammengebrochen, muss der Staat es richten. Viele Bürger fragen sich: Warum müssen die Steuerzahler für das Versagen von Finanz-Managern haften?
 
Ist es gerecht, dass Milliarden-Bürgschaften für Banken einfach „durchgewunken“ werden, während der Bundestag über die kleinste Anhebung von Sozialleistungen monatelang debattiert? Wie viele Milliarden-Bürgschaften des Staates werden noch nötig sein? Hätten strengere staatliche Reglementierungen den Kollaps verhindern können? Brauchen wir künftig mehr Kontrollen oder sollten Banken am besten gleich verstaatlicht werden? Wird aus der Finanzkrise eine Wirtschaftskrise und sind nun tatsächlich Arbeitsplätze gefährdet?
 
Hierzu werden am 5. Oktober bei Anne Will u.a. zu Gast sein: Michael Glos (CSU), Bundeswirtschaftsminister Gerd Häusler, ehem. Vorstandsmitglied Dresdner Bank und Ex-Kapitalmarktchef beim IWF, jetzt Seniorberater beim US-Finanzinvestor Ripplewood Karl-Heinz Grasser, Unternehmer und ehemaliger österreichischer Finanzminister Rudolf Dreßler (SPD), Sozialexperte Sven Giegold (Bündnis90/Die Grünen), Mitbegründer von Attac Deutschland
 
Anne Will – Sonntags, 21.45 Uhr im Ersten. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum