ARD-Presseclub: Ideen gegen den Abschwung verzweifelt gesucht

2
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Im Presseclub im Ersten debattiert Jörg Schönenborn mit Gästen zum Thema: „Ideen verzweifelt gesucht: Was hilft wirklich gegen den Abschwung?“

Die Stimmung in der Wirtschaft ist so mies wie 1982 bei der letzten Ölkrise. Angela Merkel braucht gute Ideen, um die Konjunktur anzukurbeln, und das schnell. Dafür sucht sie Projekte, die im ersten Halbjahr 2009 schon umgesetzt werden können. Vom „Aufbau West“ ist sie schon vorsichtig wieder abgerückt, zu stark war der Gegenwind.
 
Doch nach Ansicht von NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers liegen sehr viele unterschriftsreife Planungen in den Schubladen westdeutscher Länder und Kommunen, die lange hinausgeschoben wurden. Sind diese Projekte wirklich geeignet, die Wirtschaft rasch anzukurbeln? Der „Aufschwung Ost“ mit überdimensionierten Kläranlagen und leeren Spaßbädern hat die Grenzen staatlicher Konjunkturprogramme gezeigt.
 
Die CSU wiederum fordert schnelle Steuersenkungen, die SPD ist vehement dagegen. Eins steht fest: Das geplante Konjunkturpaket müssen die
nachfolgenden Generationen zurückzahlen. Schuldenmachen, um die Konjunktur anzukurbeln, wie das funktionieren kann, darüber diskutiert Moderator Jörg Schönenborn mit den Gästen:
 
Peter Stefan Herbst, Saarbrücker Zeitung, Petra Pinzler, Die Zeit, Maike Rademaker, Financial Times Deutschland, Franz Sommerfeld, Kölner Stadt-Anzeiger.

Das Erste, Sonntag, 21. Dezember 2008, 12.00 – 12.45 Uhr. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: ARD-Presseclub: Ideen gegen den Abschwung verzweifelt gesucht aufschwung!kaufen kaufen kauen,nicht sparen sparen.
  2. AW: ARD-Presseclub: Ideen gegen den Abschwung verzweifelt gesucht correct - klotzen statt kleckern - mit dem erneuten senken des Leitzinzes werden wohl auch Verbrauerkredite billiger , wir müssen endlich ein Volk von enthemmten Konsumenten werden
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum