Arte startet einen „Themenabend China“

1
20
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Straßburg – Anlässlich der Olympischen Sommerspiele in Peking widmet sich Arte heute mit dem „Themenabend China“ voll und ganz dem Gastgeberland.

Anzeige

Hinter der wirtschaftlichen Glanz-Fassade Chinas herrschendramatische soziale Missstände. Durch die Ein-Kind-Politik und die traditionelle Bevorzugung von Jungen befindet sich das Land demographisch in einem riesigen Ungleichgewicht.

Der extremeFrauenmangel drängt auf schnelles politisches Handeln, um diegesellschaftliche Schieflage und vor allem die hartenFrauenschicksale Chinas aufzufangen. Auch in der Bildungspolitikbesteht Handlungsbedarf.
 
Im Anschluss an die beidenDokumentationen „Braut verzweifelt gesucht“ von SaskiaKress und Edgar Wolf sowie „Büffeln und Buckeln“ von NicoleBoelhoff widmet sich Thomas Kausch in einer 40-minütigen Rundemit dem ehemaligen ARD-Korrespondenten in Peking, StefanNiemann, sowie mit der Menschenrechtlerin und Vorsitzenden desVereins „Solidarität für China“, Marie Holzman, eingehend dem Thema.
 
Die Sendung zeigt Arte heute ab 22.30 Uhr. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Arte startet einen "Themenabend China" Jetzt fehlt bloß noch eine China-Präsentation im "Karambolage"-Stil.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum