Augenschmaus: DMAX zeigt Dessous-Engel der „Victoria’s Secret“-Show

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München -Nirgendwo sonst sieht man so viele Topmodels in so atemberaubenden Outfits.:Wenn „Victoria’s Secret“ seine Dessous-Engel in einer der teuersten Fashion-Shows auf den Catwalk schickt, schlagen auch Männerherzen höher.

Der beliebteste Wäsche- und Bademodenfabrikant der USA präsentiert seine Kollektion jedes Jahr mit der Crème de la Crème der Supermodels. Mitzumachen ist für jedes Model eine Ehre, zuschauen zu dürfen ein Privileg für Stars und Multimillionäre, wie Donald Trump, Robbie Williams oder Rapper P. Diddy.

„Wir freuen uns, dieses Premium-Format auf DMAX ausstrahlen zu können“, so Dr. Patrick Hörl, Geschäftsführer von Discovery Networks Deutschland. „Die ästhetisch und hochwertig produzierte Victoria’s Secret Fashion Show passt sehr gut zum Anspruch unseres Senders.“

Im Mittelpunkt der Show stehen die sieben „Angels“, die die traumhaften Dessous effektvoll mit riesigen Flügeln – dem Markenzeichen des Labels – Federboas oder Pelzaccessoires präsentieren. Gisèle Bündchen, Karolina Kurkova, Adriana Lima, Alessandra Ambrosio, Selita Ebanks und Izabel Goulart sind dieses Jahr mit von der Partie, wenn insgesamt 27 Models 72 Outfits präsentieren.
 
Obwohl die Dessous sehr knapp geschnitten sind, hat Karolina Kurkova an ihrem Edel-BH, dem Glanzstück der diesjährigen Kollektion, ziemlich schwer zu tragen: In den millionenteuren „Victoria’s Secret Fantasy Bra“ sind nämlich 2000 Brillianten eingearbeitet.

Zum ersten Mal findet die Show nicht in New York, sondern in der Entertainment-HauptstadtLos Angeles statt. Und zwar im Kodak Theater, wo jedes Jahr die Oscars verliehen werden. Stargast und Grammy-Gewinner Justin Timberlake soll zudem zum Defilee der Schönheiten seinen Hit „Sexy Back“ singen. Das einstündige Format wird am 30. Dezember, 20:15 Uhr, auf DMAX ausgestrahlt. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert