Biography Channel kauft „Extrazimmer“ vom ORF

1
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Neben dem ZDF hat der Ende März im deutschsprachigen Raum gestartete Biography Channel nun auch das Programm des Österreichischen Rundfunks eingekauft.

Ab 5. September werde das neu etablierte ORF-Programmformat „Extrazimmer“ auch über den Biography Channel in Deutschland, der Schweiz und Österreich ausgestrahlt, teilte der Sender heute mit.

Im „Extrazimmer“ trifft sich eine Runde von Personen zu einem Gespräch in drei Akten. Thema und Mittelpunkt des Gesprächs ist der aus aktuellen Gründen eingeladene Gast, wie z.B. Christiane Hörbiger, Franz Xaver Kroetz, Claus Peymann oder Christine Kaufmann. Dabei treffen die weiblichen Gäste immer auf eine Gastgeber-Runde, die aus vier Männern besteht und umgekehrt. Die Gastgeber nutzen die erste Viertelstunde ohne ihren Gast, um sich auf das Gespräch mit ihm einzustimmen: Was will man von ihm/ihr wissen? Was würde man gern fragen, traut sich aber nicht? Der zweite Akt gehört dem Gast: Sie oder er nimmt Platz im „Extrazimmer“, um in die Unterhaltung einzusteigen. Im dritten Akt wird resümiert: Welchen Eindruck hat der Gast hinterlassen und wurden die eigenen Erwartungen bestätigt?

Dr. Andreas Weinek, Geschäftsführer von The Biography Channel meint dazu: „Unser Sender zeigt rund um die Uhr gemäß seinem Slogan die ’Geschichten, die das Leben schreibt’. Das Format ‚Extrazimmer‘ ist deshalb wie geschaffen für den Biography Channel. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Zuschauer in Deutschland, der Schweiz und Österreich diese außergewöhnlichen Einblicke in spannende Lebensgeschichten genießen werden.“[sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Biography Channel kauft "Extrazimmer" vom ORF Komisch, diese neue Sendung des ORF ist der absolute Quotenflop....
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum