Neues TV-Format im Ersten und Mediathek gestartet

1
491
Carl Joesf trifft
© RBB/Saskia Stoichev
Anzeige

Mit gerade einmal 16 Jahren bekommt Comedian Carl Josef nun ein eigenes Reportage-Format für Kinder und Jugendliche im Ersten. Heute startet „Carl Josef trifft…“ im TV und online.

Er ist erst 16 Jahre alt und und einer der jüngsten Comedians des Landes: Ab September hat Carl Josef seine eigene Sendung im Ersten. In dem Reportage-Format spricht er in jeder der vorerst 14 Folgen mit Jugendlichen über deren Leidenschaften. Das kann ein ausgefallenes oder ganz normales Hobby sein, von Klettern übers Kochen bis zum Reiten. Dabei fragt er auch nach den kleinen Wünschen und großen Träumen seiner Interviewpartner.

Für „Carl Josef trifft…“ reist er durch die gesamt Republik. Dabei landet er unter anderem in Bremen, Hamburg, Marburg, Halle, Potsdam, Berlin und in seiner Heimatstadt Braunschweig. Dort trifft er auf Gleichgesinnte: behinderte und nicht behinderte Kids, die ihren Traum leben, auch wenn es Umwege zu umfahren gilt. Bei dem jungen Comedian sprechen sie auch über ihren Alltag und wie sie selbst wahrgenommen werden.

Fokus auf die Gemeinsamkeiten

„Ich finde es schön zu sehen, dass es nicht die Unterschiede sind, die zählen, sondern, dass es die Gemeinsamkeiten sind, die uns zusammenführen“, so der Nachwuchs-Comedian.

Produziert wurden 14 Folgen à 15 Minuten. Zudem entstand die Reihe in Koproduktion mit der ARD unter Federführung vom RBB und Radio Bremen. Als Produzent fungiert die Nordisch Filmproduction Anderson und Team GmbH.

„Carl Josef trifft…“ im TV und online

„Carl Josef trifft…“ ist am 11., 18. und 25. September um 8.15 Uhr in Doppelfolgen im Ersten zu sehen. Und ab 25. September sollen dann weitere acht Folgen exklusiv in der ARD Mediathek verfügbar sein.

Bildquelle:

  • carljoseftrifftard: RBB

1 Kommentare im Forum

  1. Bei seinen Auftritten bei Nightwash hat er als Comedian überzeugt, von daher klingt das doch ganz nett.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum