DEFA-Reihe im MDR heute mit „Jakob der Lügner“

5
399
Anzeige

Anlässlich des 75. Geburtstags der DEFA zeigt der MDR jeden Freitag einen Klassiker des DDR-Kinos. Heute läuft „Jakob der Lügner“.

Der jüdische Friseur Jakob Heym (Vlastimil Brodsky) lebt 1944 in einem polnischen Ghetto. Als er auf das Revier der Gestapo beordert wird, schnappt er im Radio eine Nachricht auf, dass sich die Russen im Anmarsch befinden. Die Meldung erweckt neue Lebensfreude in Jakob. Damit seine Freunde die Nachricht glauben und ihn nicht für einen SS-Spitzel halten, muss er jedoch Lügen erfinden. Jakob erzählt, er besäße ein Radio. Es wird nicht bei dieser Lüge bleiben. Jakob lügt immer weiter, um seinen Mitmenschen neue Hoffnung zu schenken, bis er die Last nicht mehr erträgt und sich offenbart.

„Jakob der Lügner“ basiert auf dem gefeierten wie kontroversen tragikomischen Roman von Jurek Becker, der als Kind selbst einige Jahre im Ghetto und in Konzentrationslagern verbringen musste. Er selbst verfasste auch das Drehbuch für die DEFA-Verfilmung. 1974 feierte der Film seine Premiere im Fernsehen, damals noch in Schwarz-Weiß. Drei Jahre später wurde „Jakob der Lügner“ als erster und einziger DEFA-Film für einen Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert, nachdem er außerdem einen Silbernen Bären der Berlinale und den Nationalpreis der DDR gewann.

Das MDR Fernsehen zeigt den Film heute zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, der am Mittwoch begangen wurde. Zudem steht im Mai der 75. Gründungstag der DEFA bevor. Einen Überblick über die weiteren Titel der Filmreihe gibt es hier.

„Jakob der Lügner“ läuft heute um 0 Uhr, direkt im Anschluss an das „Riverboat“ im MDR.

Bildquelle:

  • jakobderluegner: MDR/ RBB/ DRA/ Herbert Kroiß

5 Kommentare im Forum

  1. Ein brillianter Roman (zum ersten Mal in der Schule gelesen...) und eine ganz tolle Verfilmung, jedenfalls imho.
  2. Ich bin nicht unbedingt angetan von den Ossi-Klassikern, ein paar Perlen gibt es, der Gros ist eher... Und ja, ich bin Ossi...
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum