„Die Bergretter“ haben keine Mühe mit Hirschhausen

1
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Ob Bergdoktor oder Bergretter: Alpine Rettungsaktionen in Spielfilmlänge finden im ZDF-Programm immer ihre Abnehmer.

Die ZDF-Serie „Die Bergretter“ hat es mal wieder gepackt: Die Geschichten rund um das alpine Einsatzteam mit Wortführer Markus Kofler (Sebastian Ströbel) interessierte am Donnerstagabend um 20.15 Uhr im ZDF 5,23 Millionen Zuschauer – der Marktanteil betrug 17,3 Prozent.

Mit Platz zwei musste sich „Hirschhausens Quiz des Menschen“ begnügen: Die Weihnachtsausgabe mit Moderator Eckart von Hirschhausen verfolgten 3,78 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent). Die „Tagesschau“ hatten zuvor allein im Ersten ab 20 Uhr 4,08 Millionen Menschen (14,3 Prozent) gesehen.
 
Die Vox-Weihnachtskomödie „Santa Clause 2 – Eine noch schönere Bescherung“ verbuchte 1,84 Millionen Zuschauer (6,3 Prozent), die RTL-Actionserie „Alarm für Cobra 11“ 1,73 Millionen (5,7 Prozent), die Sat.1-Krimiserie „Criminal Minds“ 1,20 Millionen (4,0 Prozent), die ProSieben-Show „Masters of Dance“ auch 1,20 Millionen (4,3 Prozent) und die Kabel-eins-Kochsendung „Lecker Deutschland – Zwei Asse tischen auf“ 0,61 Millionen (2,1 Prozent).
 
Mit seinem Jahresrückblick „Menschen 2018“ erreichte ZDF-Moderator Markus Lanz ab 22.15 Uhr 2,31 Millionen Zuschauer (13,6 Prozent), Kabarettist Dieter Nuhr brachte es eine halbe Stunde später ab 22.45 Uhr mit seinem Rückblick „Nuhr 2018“ im Ersten auf 2,72 Millionen (14,8 Prozent). 1,34 Millionen Menschen (10,5 Prozent) interessierte ab 23.45 Uhr im Ersten Olli Dittrichs Parodie „Der tiefe Fall der Trixis Dörfel“. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum