Die Highlights von ZDFvision

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der digitalen Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 38 vom 15. bis 21. September 2007:

ZDFinfokanal
„Schwerpunkt Auto“
Eine Sondersendung zur 62. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA), die bis zum 23. September 2007 in Frankfurt am Main stattfindet, ist ab Samstag, 15. September 2007, 21.00 Uhr, eines der Wochenhighlights im ZDFinfokanal. Schon am frühen Samstagmorgen, 5.45 Uhr, startet der ZDFinfokanal seinen „Schwerpunkt Auto“ mit der Eigenproduktion „Ein Leben auf zwei Rädern“ über einen Motorradbastler, der 1947 aus dem Schrott der Kriegstrümmer seine erste eigene Rennmaschine baute und fortan von seiner Leidenschaft für Motorräder nie mehr loslassen konnte. Und ab 6.30 Uhr folgt dann im „Schwerpunkt Auto „Die Formel 1 der Studenten“ – eine ZDFinfokanal-Eigenproduktion über ein Studententreffen an einer englischen Universität, bei dem Jung-Ingenieure ihre selbst gebauten Rennwagen präsentieren. Sie kommen aus der ganzen Welt, um nach einem Jahr harter Arbeit in Hörsälen, Campus-Werkstätten und Computer-Räumen auf dem legendären Asphalt von Silverstone den Schnellsten in der Formel 1 der Studenten zu küren. Im „Schwerpunkt Auto“ gibt es Beiträge über die „Großglockner-Hochalpenstraße“, über die „Endstation Schredder“, über „Panzerlimousinen“ und „Mobilitätskonzepte“. Die Sendungen im Schwerpunkt Auto“ sind in der Woche vom 15. bis 21. September täglich zu verschiedenen Uhrzeiten im ZDFinfokanal zu sehen. Weitere Informationen unter www.zdfinfokanal.de.

ZDFdokukanal
„Aus den Fugen“ – Naturgewalten im Forum
Die Erde bebt, Vulkane wüten, Sturmfluten lassen ganze Ortschaften unter Wasser versinken, Waldbrände verwüsten riesige Lebensräume. Spielt die Natur verrückt? Rund 250 Millionen Menschen werden jährlich von Naturkatastrophen getroffen, drei Milliarden leben in gefährdeten Regionen. Die Gewalt der Natur bedroht uns mehr als Krieg und Terror. Ist der Klimawandel wirklich Schuld an den häufigen Unglücken oder ist die Anzahl der Katastrophen in den letzten Jahrzehnten gar nicht gestiegen? Wie kann sich der Mensch künftig schützen? Können Frühwarnsysteme helfen? Das Forum veranschaulicht die Gefahren, die die Natur mit sich bringt und die Versuche, sie in den Griff zu bekommen.
 
Sendetermine u. a. am Sonntag, den 16. September:
21.45 Uhr: „Wilder Planet: Mega-Vulkane“; 22.30 Uhr: „Stürme über Amerika – Die Florida Keys in Gefahr“; 23.15 Uhr: „Das große Beben – Wissenschaft zwischen Präzision & Chaos“.

ZDFtheaterkanal
„Kinder unseres Volkes“
Ulrike Meinhof, führendes Mitglied der ersten Generation der Roten Armee Fraktion, beging 1976 in ihrer Zelle Selbstmord. Ihre Biographie diente Luise Rinser als Vorlage zu ihrem Fernsehspiel „Kinder unseres Volkes“. Der Selbstmord der 24-jährigen Katrin Henk, gespielt von Leslie Malton, ist Ausgangspunkt des Films. Luise Rinser schildert die Geschichte einer inneren und äußeren Zerstörung einer hübschen, wohlbehüteten Tochter aus bürgerlichem Haus.
 
Sendetermine u. a.:
Freitag, 21. September, 21.25 Uhr[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum