„Die Jagd nach den verlorenen Fliegern“ im DMAX-Report

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Jagd nach Kampfflugzeugen ist ihre Lebensaufgabe: Um seltene Maschinen aufzuspüren, die im 2. Weltkrieg abgestürzt sind, reisen sie rund um den Globus.

Millionär und Flugzeugsammler Jerry Yagen aus Virginia finanziert die Expedition, Murray Griffiths betreibt eine Werkstatt in Australien, wo die Maschinen wieder flott gemacht werden, Mechaniker Adam Maley vervollständigt das Team und bringt mit seinem West Virginia-Dialekt eine eigene Note in die Runde. Die Suche nach einem Abfangjäger vom Typ Lockheed P-38 Lightning führt das Team mitten in den Dschungel von Papua-Neuguinea.

Murray und Adam werden bei diesem Trip von Abenteurer Tony Bierne begleitet, der Papua-Neuguinea wie seine Westentasche kennt und sich mit den Einheimischen auf Pidgin unterhalten kann. Auf ihrer Jagd nach der P-38 stößt das Trio auf Hindernisse, an denen die meisten scheitern würden: Krokodile, Schlangen und andere gefährliche Dschungelbewohner in einer völlig unberechenbaren Umgebung machen den Männern zu schaffen.
 
Und während Finanzier Jerry nervös, aber bequem, in seinem schicken Büro am anderen Ende der Welt sitzt, dringen die drei immer tiefer in Papuas grüne Hölle ein.
 
„Die Jagd nach den verlorenen Fliegern“ begleitet die Abenteurer an diesem Freitag um 22.20 Uhr auf DMAX bei ihrer gefährlichen Tour durch den Dschungel. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum