„Die Rückkehrer“ zuerst bei Premiere und in HD

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Zurück auf dem Bildschirm ist Francis Ford Coppolas Serie über 4400 entführte Erdenbewohner.

Mit der dritten Staffel von „4400 – Die Rückkehrer“ setzt Premiere Serie die spannende Science-Fiction-Serie ab dem 13. Dezember in deutscher Erstausstrahlung fort. Die brandneuen Episoden aus dem Jahr 2006 werden im Zweikanalton ausgestrahlt und sind ab dem 12. Januar auch auf Premiere HD zu sehen.

In der Nähe von Seattle tauchen 4400 Männer, Frauen und Kinder wieder auf, die seit 1938 oder später vermisst und vermutlich von Unbekannten entführt worden waren. Keiner der Rückkehrer kann sich erinnern, was mit ihm passiert ist. Um keinen Tag gealtert, aber mit übersinnlichen oder übernatürlichen Kräften ausgestattet, beginnen sie die Suche nach dem Grund für ihr Verschwinden und kämpfen um die Integration in die ihnen fremd gewordene Gesellschaft. Auch die Regierung stellt Nachforschungen über die 4400 an.
 
Sehr schnell wird klar, dass ihr Erscheinen die menschliche Rasse verändern wird – in einer Weise, wie es niemand vorhersehen konnte. Mit 13 neuen Episoden erzählt die dritte Staffel einen Neubeginn für die 4400 Menschen, die auf mysteriöse Weise verschwanden und in einem Ball aus Licht wieder zur Erde zurückgeschickt wurden. Vor allem die sogenannte Nova-Gruppe, eine radikale Organisaton der 4400, tritt stärker in Erscheinung.
 
Premiere Serie ist Bestandteil von Premiere Entertainment. Die fünf TV-Kanäle sind bereits für 9,99 Euro pro Monat zu abonnieren. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert