„Disneys Hercules“ läuft bei Super RTL als Zeichentrick-Heldensaga

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Spannend, actiongeladen und voller ironischer Seitenhiebe ist Disneys Hercules (USA 1997) vom Erfolgsduo John Musker und Ron Clements, die bereits für den Kinoerfolg „Aladdin“ verantwortlich zeichneten.

Auch akustisch hat die spektakulär umgesetzte Heldensaga, mit der Disney erstmals auf die antike Mythologie statt auf einen Märchenstoff zurückgriff, einiges zu bieten: So ist Til Schweiger die deutsche Stimme von Hercules, Stefan Jürgens und Mirco Nontschew sprechen Pech und Schwefel, die Schergen des Hades, und Jasmin Tabatabai gibt die schöne Meg. Der Filmsong „Go The Distance“ wurde für einen Oscar nominiert.

Bei den Göttern, was für ein Mann! Schon als Baby ist Hercules bärenstark, und später wird er zum Schwarm aller Frauen. Aber schließlich ist ja auch Gottvater Zeus höchstpersönlich sein Erzeuger. Als Hercules dies erfährt, will er unbedingt zu Zeus in den Olymp aufsteigen. Doch damit dies gelingen kann, wollen erst seine vielen Talente richtig trainiert werden. Also begibt er sich in die Obhut des klugen Satyrs Phil, um sich zu einem echten Helden ausbilden zu lassen. Gemeinsam mit dem fliegenden Pferd Pegasus erleben sie unglaubliche Abenteuer. Dabei begegnen sie der sterblichen Meg, in die sich Hercules Hals über Kopf verliebt. Doch Meg wird vom finsteren Hades gefangen gehalten, der wiederum dem halbgöttlichen Sunnyboy nach dem Leben trachtet und ihn mit immer neuen Gemeinheiten piesackt.
 
Super RTL zeigt den Filmspaß am Freitag um 20.15 Uhr auf dem Sendeplatz „Family Cartoon“. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum