DSDS und zweiter Dschungeltag sorgen für Freude bei RTL

13
491
Tag 3 bei IBES: (v.l.) Raúl Richter, Prince Damien, Marco Cerullo, Elena Miras - Foto: TVNOW

Der zweite Tag im Dschungelcamp sorgte am Samstagabend für starke Zuschauerzahlen bei RTL: Insgesamt sahen 5,34 Millionen (MA: 22,2 %) ab 22:15 Uhr „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen lag bei 30,7 Prozent (4,09 Millionen Zuschauer), informierte RTL am Samstag. Bei den 14- bis 49-Jährigen feierte die Show mit 36,3 Prozent (2,85 Mio.) sehr gute Quoten. Damit war die Livesendung aus dem australischen Dschungel sowohl bei den 14- bis 59-Jährigen als auch bei den 14- bis 49-Jährigen die Nummer 1 am Samstagabend.

Im Anschluss erreichte „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Die Stunde danach“ ab 0 Uhr bei RTL einen hervorragenden Marktanteil von 20,2 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen (1,57 Mio.). Insgesamt sahen 2,25 Millionen Zuschauer (MA: 18,8 %) den Dschungeltalk aus Köln. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 22,2 Prozent.

„Die Stunde danach“ ist am Wochenende bei RTL und von Montag bis Freitag bei RTLplus sowie zeitgleich bei TVNOW zu sehen. Heute Abend begrüßt Moderatorin Angela Finger-Erben in ihrer Sendung – wieder live bei RTL – Olivia Jones, Mickie Krause und Melanie Müller.

Vor dem Dschungelcamp erreichte die dritte Castingsshow von „Deutschland sucht den Superstar“ ab 20.15 Uhr 3,90 Millionen Zuschauer (MA: 12,9 %). Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei 19,7 Prozent (2,93 Mio.). Bei den Zuschauern 14-49 Jahre erreichte die Show mit 23,4 Prozent. Damit war die DSDS-Castingshow sowohl bei 14- bis 59-Jährigen als auch bei den Zuschauern 14-49 Jahre die Nummer eins auf diesem Sendeplatz.

Mit einem Tagesmarktanteil von 14,9 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Samstag sehr vor den anderen Sendern (ARD: 12,6, VOX: 6,9 %, ZDF: 6,6 %, ProSieben: 6,0 %, Sat.1: 5,3 %).

Bildquelle:

  • IBES-Tag3: © TVNOW

13 Kommentare im Forum

  1. Das passive Fernsehniveau sinkt eben immer weiter. Und wenn man glaubt, es geht nicht tiefer, dann kommen die Quoten und zeigen es uns ...
  2. Hauptsache sich empören über andere und sich als Verweigerer von x, y und z als was besseres sehen. Lass die Leute einfach das sehen und machen, was sie wollen.
  3. Das wollte ich gerade auch schreiben. Wirklich verstehen kann ich das nicht, aber gut, dass muss ich auch wohl nicht.
  4. Ich zitere mal Aus 2016 Dschungelcamp 2016: Mehr Sendezeit wegen Top Quoten bei RTL | TV und nun von heute 2016, reichten 5,41 Mio für 40% Heute reichen 5,34 Mio nur für 22%. Wurde da wieder die Zielgruppe gewechselt ? Edit, immer diese Werte pro Alter. 2016 Gesamt Gesamt 2016: 6.85 Mio Gesamt gestern: 5.34 Mio. Also 1.5 Mio Verlust gegenüber 2016
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!