Eins Extra auf der Vogelinsel Trischen

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Saarbrücken – Eins Extra zeigt eine Naturreportage über einen 25-jährigen Vogelwart auf der Insel Trischen in der Nordsee.

Am 6. Dezember strahlt Eins Extra „Allein auf der Insel – Beim Vogelwart auf Trischen“ um 18.45 Uhr aus. Sieben Monate Einsamkeit auf der Vogelinsel Trischen: Sebastian Berger aus Hemmingen bei Hannover hat sich auf das Abenteuer eingelassen. Der 25-Jährige wohnt in einer robusten Stelzenhütte, kein fließendes Wasser, Solarstrom. Kontakte zur Freundin und Familie laufen nur über Handy und E-Mails. Wenn es stürmt, rollen die Fluten an sein Holzhaus, das Mobiliar wackelt.

Einmal in der Woche bringt ihm Polli Rohwedder Lebensmittel, Frischwasser und Post. Seit über 20 Jahren versorgt er die Insel. Die wöchentlichen Gespräche mit dem 79-Jährigen Rohwedder auf dem Kutter ersetzen die Kneipenabende von früher, sagt der junge Einsiedler.
 
Das kleine Eiland Trischen in der Nordsee gilt als Perle im Nationalpark ‚Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer‘. Zahlreiche Möwenarten, Kormorane, Seeschwalben nisten hier zu Tausenden. Brandgänse machen Station, um ihr Gefieder zu wechseln. Seit 20 Jahren ist die Vogelinsel ausgewiesen als Naturschutzzone eins und das heißt für Besucher absolut gesperrt.
 
Einziger Bewohner – immer von März bis Oktober – ist der Vogelwart. Vogelwart Sebastian registriert alles, was sich auf der Insel bewegt und verändert, hält es im Stationstagebuch fest: ein toter Seehund, ein verirrter Falke, kränkelnde Möwen, Flaschenpost.
 
Zum ersten Mal hat ein Kamerateam auf der bestgeschützten Insel Europas drehen dürfen. NDR-Autorin Elisabeth Bergmann, Kameramann Bernd Zink und Tonmann Bernd Wehling haben den Vogelwart in seinem kleinen Reich begleitet, umschwärmt von abertausenden Vögeln – die alle gezählt sein wollen.
 
Eine Reportage über einen jungen Mann, den sieben Monate Einsamkeit nicht nur äußerlich verändern. Faszinierende Bilder aus einem Naturparadies, das der Mensch in Ruhe gelassen hat. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum