Eins Festival begibt sich auf die Suche nach dem „Dünnen Mann“

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Saarbrücken – Ende November stehen bei Eins Festival zwei Literaturverfilmungen auf dem Programm.

Zum einen zeigt Eins Festival am 24. November um 21.15 Uhr das von Ben Sombogaart inszenierte Drama „Die Zwillinge“ nach dem Roman von Tessa de Loo. Nadja Uhl spielt darin Anna, die 1926 mit sechs Jahren von ihrer Schwester Lotte getrennt wird und deren Leben während des Dritten Reiches einen ganz anderen Weg nimmt als das von Lotte.
 
Zum anderen gibt es ein Wiedersehen mit „Der dünne Mann“, der den Schauspieler William Powell in der Rolle des Detektivs Nick Charles und seine Partnerin Myrna Loy weltberühmt machte. Die Figur erfand der Autor Dashiell Hammett nach einer dreijährigen Schreibpause. Die Verfilmung des Romans im Jahr 1934 wurde eine der schönsten Screwball Mystery Comedies. Am 25.November um 21.15 Uhr begibt sich Eins Festival auf die Suche nach dem „Dünnen Mann“.

„Die Zwillinge“, Sendetermine: 24.11., 21.15 Uhr, 25.11., 2 Uhr, 29.11., 23.30 Uhr, Spielfilm Niederlande 2002, Regie: Ben Sombogaart
 
Die Zwillingsschwestern Anna und Lotte werden 1926 nach dem Tod der Eltern getrennt. Lotte wächst behütet bei einer Familie in den Niederlanden auf. Anna hingegen leistet bereits in jungen Jahren harte Arbeit auf einem Hof und wird von dem Bauern misshandelt. Die Briefe, die die Mädchen einander schicken, werden abgefangen. Erst nach zehn Jahren sehen sich Lotte und Anna wieder und erleben gemeinsam ein paar glückliche Tage. Dann kommt der Krieg und Lottes jüdischer Verlobter wird deportiert. Ihr Lebensglück zerbricht und sie macht Anna, die einen österreichischen Wehrmachtsoffizier geheiratet hat, dafür verantwortlich.
 
Das von Ben Sombogaart gefühlvoll inszenierte Drama basiert auf dem niederländischen Bestseller von Tessa de Loo und wurde 2004 für den Oscar in der Kategorie Bester Fremdsprachiger Film nominiert. Die Hauptrollen in dieser Literaturadaption spielen Nadja Uhl („Das Wunder von Lengede“, „Die Sturmflut“), Thekla Reuten („Rosenstraße“), Ingo Naujoks, Barbara Auer und Roman Knizka („Pfarrer Braun“).
 
„Der dünne Mann“, Sendetermine: 25.11., 21.15 Uhr, 26.11., 2 Uhr, 30.11., 14.10 Uhr und 23.45 Uhr, Spielfilm USA 1934, Regie: W. S. van Dyke
 
„Der dünne Mann“, nach einem Bestseller des namhaften US-amerikanischen Kriminalschriftstellers Dashiell Hammett, gilt als eine der schönsten Screwball Mystery Comedies und ist zugleich der erste von sechs Filmen um den Gentleman-Detektiv und Bonvivant Nick Charles und seine Frau Nora, die zwischen 1934 und 1947 den gemeinsamen Ruhm der Hollywood-Stars William Powell und Myrna Loy begründeten. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum