Erinnerung: ARD Digital schaltet alte Frequenzen ab

20
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Potsdam – Am morgigen Montag, den 2. Juni um 3 Uhr morgens beginnt die Abschaltung der alten Programmplätze von ARD Digital. Hier noch einmal die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Anzeige

Um den Zuschauern, die digital über Satellit (DVB-S) oder Kabel (DVB-C) fernsehen, mehr Qualität und erweiterte Programmangebote zu bieten, schafft die ARD neue Übertragungskapazitäten auf den Astra-Satelliten. Nach einer Übergangsphase, in der viele Programme auf ihren alten und gleichzeitig auch auf den neuen Frequenzen übertragen wurden (Simulcast-Betrieb), beginnt am 2. Juni um 3 Uhr morgens die Abschaltung der alten Programmplätze. Den Anfang machen dabei die Programme Eins Extra, Eins Festival, Eins Plus, Arte, Phoenix und Radio Bremen TV. Sie sind ab dem 2. Juni nur noch über die neuen Frequenzen zu empfangen.

Die Zuschauer sollten deshalb in den nächsten Tagen die neuen Programmplätze auf ihren DVB-S- bzw. DVB-C-Empfangsgeräten speichern. Am einfachsten geht das mit einem automatischen Programmsuchlauf. Wird der Suchlauf nicht bis zum 2. Juni durchgeführt, sind die Programme über ihre alten Programmplätze nicht mehr zu sehen. BR alpha hingegen wird noch bis Mai 2009 auf zwei Frequenzen ausgestrahlt. Ab dem 2. Juni sind im Rahmen der ARD-Qualitätsoffensive zudem die TV-Regionalprogramme von BR, MDR und NDR komplett verfügbar. Der Programmname MDR Fernsehen entfällt. Stattdessen gelten die neuen Programmnamen MDR Sachsen, MDR Sachsen-Anhalt und MDR Thüringen.
 
Die Umstellung der digitalen Satellitenkanäle bringt den Zuschauern viele Vorteile. Neben dem erweiterten TV-Programmangebot werden die bisher nur über Satellit verbreiteten Hörfunkprogramme in das digitale Kabel aufgenommen. Wenn die Umstellung abgeschlossen ist, werden die Zuschauer alle ARD-Fernsehprogramme in einer deutlich verbesserten Bildqualität erleben. So werden die Bitraten der Übertragung pro Programm um 50 bis 100 Prozent auf bis zu sieben Megabit pro Sekunde (Mbit/s) erhöht, im Durchschnitt auf über fünf Mbit/s. Außerdem werden durch die ARD-Qualitätsoffensive die technischen Voraussetzungen für die Übertragung von Dolby Digital und Hörfilmen (Audio Description) geschaffen.
 
Von der Umstellung profitieren mehr als neun Millionen Haushalte, die ihre TV- und Radioprogramme digital über Satellit (DVB-S) und Kabel (DVB-C) empfangen. Für Zuschauer, die ihr Fernsehprogramm noch analog empfangen, ändert sich nichts. Das Gleiche gilt für den digitalen Empfang über Antenne (DVB-T), Mobile TV (DVB-H, DMB) und IPTV. Die Netzbetreiber übernehmen die neuen Empfangsdaten und informieren die Zuschauer entsprechend. [fkr]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

20 Kommentare im Forum

  1. AW: Erinnerung: ARD Digital schaltet alte Frequenzen ab Anscheinend gibt es bei ARD Digital auch Programmströme, die nicht auf den Satelliten geschaltet werden. Sonst müßte sich ja auch über DVB-T mehr ändern als der Wegfall von MDR/NDR regional über den Spartenkanal.
  2. AW: Erinnerung: ARD Digital schaltet alte Frequenzen ab Die Verteilstruktur der ARD ist recht komplex. DVB-T und DVB-S sind vollkommen voneinander abgetrennt, das gilt insbesondere für die Programme innerhalb der passenden Region. Die Regionalprogramme des MDR für die drei Bundesländer werden für DVB-T extra direkt in den Funkhäusern encodiert, so wie das vorher analog auch schon war. Hier findet daher auch keine Splittung statt. Für die DVB-S Abstrahlung werden die Regionalvarianten in das ARD Hybnet (ein Glasfaserring) eingespeist. Ab morgen stehen die vollen Regionalvarianten im Hybnet zur Verfügung, dadurch kann zB der HR auch für die DVB-T Abstrahlung in Hessen die Thüringen Version verwenden. In Potsdam holt der RBB die Sachsen Variante für DVB-T heraus und alle drei Varianten werden im Dynamic PMT Verfahren auf den Satelliten geschickt. Insgesamt ein sehr modernes Verfahren, das voll digital ist. Außerdem hat die ARD das Ziel erreicht, dass DVB-T völlig autark von der Satabstrahlung ist. Sie dient nur noch als Havarieanbindung.
  3. AW: Erinnerung: ARD Digital schaltet alte Frequenzen ab Hallo habe gerade einen Programmsuchlauf gestartet. Die Programme MDR, und ARD Digital sind trotzdem nicht zu finden. Was mache ich falsch. Bei mir läuft es über Premiere Decoder.
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum