Ermittlungen in der Krimiserie „Der Fall John Doe“ auf Super RTL

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Ein Mann, der über das Wissen der Welt verfügt, dabei aber keine Ahnung hat, wie er heißt – kann so etwas sein? Offenbar schon, denn John Doe ist der lebende Beweis.

Den Namen hat er sich selbst gegeben, nachdem er ohne Erinnerungsvermögen auf einer einsamen Insel aufgewacht ist. John hat keine Ahnung, was mit ihm passiert ist. Doch schnell begreift er, dass sein neu gewonnenes Wissen nicht nur beim Pferderennen, sondern auch für polizeiliche Ermittlungen von unschätzbarem Wert ist.
 
So hilft er der Polizei in seinem ersten Fall „Zukunft ohne Vergangenheit“ bei der Suche nach einem vermissten Mädchen. Super RTL zeigt 21 Folgen der Krimiserie Der Fall John Doe (USA 2002) ab dem 4. Januar, sonntags, um 23.45 Uhr. Die Hauptrolle spielt Dominic Purcell („Mission: Impossible II“, „Die Fährte des Grauens“).
 
John Doe setzt beim Pferderennen grundsätzlich auf das richtige Pferd und macht auch an der Börse eine prima Figur. Ob es mit seiner Fähigkeit zu tun hat, einfach alles zu wissen: ob fremde Sprache, die er noch nie gehört hat, oder einfach nur die exakte Uhrzeit?
 
Ganz bestimmt: Denn seit John auf einer einsamen Insel aufwachte, verfügt er über diese rätselhafte Fähigkeit. Was er hingegen verloren hat, sind sein Gedächtnis und das Wissen um seinen Namen. So nennt er sich fortan John Doe. Auch als er von einem vermissten Mädchens hört, weiß er intuitiv schon wieder mehr über den Fall als alle anderen und wendet sich deshalb an den Polizisten Frank Hayes und dessen Chefin, Lieutenant Avery. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum