„Frasier“-Comeback bei Paramount+

12
1315
Logo Paramount+
© Paramount
Anzeige

Das Comeback der Kult-Sitcom „Frasier“ soll nach jahrelangen Planungen bald in Produktion gehen. Laufen wird die Neuauflage dann beim Streamingdienst Paramount+, der am 8. Dezember auch nach Deutschland kommt.

Anzeige

„Wir beginnen im Februar mit den Proben“, sagte Hauptdarsteller Kelsey Grammer (67) in einem Interview des Magazins „People“, das am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlicht wurde. An dem Konzept sei zuvor „sechs oder sieben Jahre lang“ gearbeitet worden. Grammer, der den Psychiater und Radiomoderator Dr. Frasier Crane von 1984 bis 1993 in der NBC-Sitcom „Cheers“ und dann bis 2004 im Spin-Off „Frasier“ spielte, war demnach an der Entwicklung des Stoffs beteiligt. Die Neuauflage soll beim Streamingdienst Paramount+ erscheinen. Ein offizieller Titel und ein Erscheinungsdatum wurden zunächst nicht veröffentlicht.

Ursprünglich sei der Plan gewesen, das gesamte „Frasier“-Ensemble zurückzuholen, sagte der Schauspieler. Diese Idee sei jedoch verworfen worden, weil David Hyde Pierce, der Frasiers Bruder Niles spielte, die Rolle nicht noch einmal übernehmen wollte. Im Jahr 2018 starb zudem John Mahoney, der Frasiers Vater Martin spielte.

Eigentlich hätte das gesamte „Frasier“-Original-Ensemble wieder zusammenfinden sollen

In der Neuauflage werde das Publikum Frasier nun in einer ganz neuen Situation erleben, erzählte Grammer weiter. „Er ist unser tapferer kleiner Soldat, der im Leben weitermacht und auf neue Herausforderungen, eine neue Liebe, neue Menschen, eine neue Stadt und noch mehr trifft.“ Er freue sich schon sehr darauf.

Gleichzeitig werde die Serie die Vergangenheit in Ehren halten. „Wir müssen die Tatsache würdigen, dass John Mahoney gestorben ist und dass Martin nicht mehr unter uns weilt. Damit werden wir uns auf jeden Fall auseinandersetzen.“

Die Originalserie ist nach einschlägiger Recherche im Übrigen aktuell bei keinem der geläufigen Streamingdienste hierzulande verfügbar. Auch im TV läuft sie momentan nicht. Da bleibt „Frasier“-Fans also nichts anderes, als auf die 44 DVDs umfassende physische Datenträger-Variante zurückzugreifen.

Hinweis: Bei den Verlinkungen am Ende des Artikels handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Anzeige

12 Kommentare im Forum

  1. Es wundert mich auch das die alte Serie schon lange nicht mehr im TV zusehen ist und auch nicht bei den Streaminganbietern ist. Verlangt der Rechteinhaber zuviel Geld dafür?
  2. Im deutschen TV gibt es (leider) keinen Sender mehr, der sich so richtig auf Sitcoms auf den 80er, 90er und fruehen 2000er spezialisiert.... Frueher hat das ja mal Comedy Central gemacht - dort lief die Serie auch - aber seit der aufloesung des urspruenglichen 24H Variante in 2008 ist der Programm Inhalt + Qualitaet dieses Senders [meiner Meinung nach] nur gesunken. Insegsamt macht sich Viacom bei seinen Sender in DE ja nicht mehr allzuviel muehe. Comedy Central war damals in 2005-2008 mein Lieblingssender. Die einzigen Sitcoms die man im DE TV noch sehen kann, sind hauptsaechlich die gleichen, die dann in Dauerschleife laufen (im grossen und ganzen kann man das auf diese vier zusammen fassen: Two and a Half Men, Big Bang Theory und aus den 90er The Nanny und Friends) Glaub ich insgesamt nicht! Ich weiss zwar, das die USA ein ganz anderer Markt ist, aber dort kann man die Serie immerhin komplett bei Peacock und Hulu streamen, bei Amazon und iTunes "kaufen", auf DVDs richtig kaufen und im TV laeuft sie auch bei den Sendern Cozi TV (der ist sogar FTA) und ausserhalb der Weihnachtsprogrammierung bei Hallmark Channel. Fuer Deutschland scheint es einfach insgesamt kein Interesse zu geben (gute) alte Sitcoms ins TV zu bringen (und/oder zum Streaming) Das betrifft neben Frasier auch Cheers (USA, 1982 -1993) wo Frasier als Character zu erst auftrat. Weitere Sitcoms die mir an der Stelle einfallen: Veronica (USA, 1997-2000) Suddenly Susan (USA, 1996-2000) Will & Grace [Die Original Folgen bis S08] (USA, 1998-2006) My Family (UK, 2000-2011) Coupling (UK, 2000-2004) Becker (USA, 1998-2004) Spin City (USA, 1996-2002) Sabrina, the Teenage Witch (USA, 1996-2003) Caroline in the City (USA, 1995-1999) News Radio (USA, 1995-1999) 3rd Rock from the Sun [Dt. Hinterm Mond dann Links] (USA, 1996-2001) Just Shoot Me (USA, 1997-2003) Die Liste koennte man wohl ewig weiter fuehren.... Der Einzige Sender der sich (hin-und-wieder) mal ein paar "Klassikern" der Sitcoms annimmt scheint Disney Channel im Abend Programm zu sein. Da lief in ~2019 immerhin mal "Mad About You (Dt. Verrueckt nach Dir)" und aktuell Dharma & Greg. Leider verschwenden die dann die meiste Zeit der Nacht mit Teleshopping...
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum