„Glücksrad“ und Co.: RTL Plus hält an Gameshows fest

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Neben Retro-Sendungen stehen bei dem Retro-Sender RTL Plus auch alte Spielshows auf dem Programm, die der Spartensender mit neuen Moderatoren wiederbelebt hat. Daran hält RTL Plus auch im neuen Jahr fest und zeigt dann neue Folgen von „Glücksrad“, „Jeopardy“, „Familienduell“ und „Ruck Zuck“.

Retro liegt voll im Trend. Auf seinem im Sommer gestarteten Spartenkanal RTL Plus wollte RTL jedoch nicht nur Formate aus der Konserve laufen lassen, sondern auch frische Inhalte zeigen und belebte so kurzerhand alte Gameshows mit neuen Moderatoren wieder. An diesem Konzept will der Kölner Sender auch in Zukunft festhalten und schickt die neuen alten RTL-Plus-Shows in die Verlängerung.

Wie RTL Plus am Donnerstag mitteilte, können sich die Zuschauer im neuen Jahr auf neue Folgen von „Glücksrad“, „Jeopardy“, „Familienduell“ und „Ruck Zuck“ freuen. Als Starttermin nannte der Sender das Frühjahr, mit der Produktion geht es direkt im neuen Jahr los. Ab 9. Januar werden Jan Hahn und Glücksfee Isabell Edvardsson wieder das „Glücksrad“ drehen, 60 neue Folgen sollen entstehen. Für die „Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause fällt der Startschuss für die neue Produktionsrunde von „Familienduell“ am 2. Februar.

Ab dem 28. Februar wird Joachim Llambi für „Jeopardy!“ vor der Kamera stehen. 60 neue Folgen von „Ruck Zuck“ sollen ab dem 22. März entstehen. Für „Ruck Zuck“, „Jeopardy“ und „Familienduell“ gibt es sogar noch die Chance, die Shows hautnah zu erleben, für diese Spielshows sucht RTL Plus noch Kandidaten. [kw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert