„Hubert ohne Staller“: Neue Folgen ab heute im Ersten

0
2260
Bild: © ARD/TMG/Max Bublak
Bild: © ARD/TMG/Max Bublak
Anzeige

Das Ermittlerduo Franz Hubert (Christian Tramitz) und Reimund Girwidz (Michael Brandner) muss sich in „Hubert ohne Staller“ mit meist eher unorganisiertem Verbrechen in Wolfratshausen herumschlagen. Das Erste zeigt ab heute acht neue Episoden.

Neue Fälle für „Hubert ohne Staller“ zwischen Chaos und unfreiwilliger Komik: Nach dem Umzug hat das Team schönere Büroräume und Riedl endlich seinen eigenen Arbeitsplatz. Das Erste zeigt die acht neuen Episoden ab heute, neunter Dezember, auf dem gewohnten Sendeplatz um 18.50 Uhr. Die erste neue Folge trägt den Titel „Zu späte Einsicht“.

Das Ermittlerduo Franz Hubert (Christian Tramitz) und Reimund Girwidz (Michael Brandner) nimmt wohlwollend und dabei unfreiwillig komisch die Ermittlungen in Wolfratshausenwieder auf. Dabei lauert hinter der idyllischen Fassade des oberbayrischen Wolfratshausen so mancher Mord und vertuschte Kriminalität: So bekommt es die Polizisten in den neuen Epsioden von „Hubert ohne Staller“ neben den Machenschaften eines Sektenführers und einer Entführung mit einem Jahrzehnte zurückliegenden Verbrechen in einer Seniorenresidenz sowie einer Leiche durch Giftmord zu tun.

Unter der Aufsicht des wachsamen Auges von Revierchefin Sabine Kaiser (Katharina Müller-Elmau) stehen Hubert und Girwidz ihre Kollegen im Revier Martin Riedl (Paul Sedlmeir) und Christina Bayer (Mitsou Jung) tatkräftig zur Seite. Unterstützung bekommen die Polizisten nach wie vor von Yazid (Hannes Ringlstetter), auch wenn das natürlich keiner wissen darf. Für Informationen geht man eben zu Barbara Hansen (Monika Gruber) in die Bäckerei Rattlinger, denn die weiß ja eh alles.

Bildquelle:

  • Hubert-ohne-Staller-Staffel-9: © ARD/TMG/Max Bublak

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum