„Jäger“ aus Quizshow spielt im „Großstadtrevier“ mit

1
342
Klaus Otto Nagorsnik
© ARD/Uwe Ernst
Anzeige

Sein Fachgebiet ist eigentlich die große Welt des Wissens. Immerhin ist er Deutscher Quizmeister. Doch nun traut sich einer der Jäger aus der ARD-Sendung „Gefragt – Gejagt“ mal in eine andere Welt – das „Großstadtrevier“.

Anzeige

Normalerweise ist Klaus Otto Nagorsnik einer der Jäger in der ARD-Quizshow „Gefragt – gejagt“, nun tritt der Deutsche Quizmeister und Bibliothekar auch als Schauspieler vor die Kamera. Zumindest für einen kleinen Gastauftritt. In der Vorabend-Serie „Großstadtrevier“ spielt der 67-Jährige einen Hobbyfotografen, wie eine Sprecherin der Produktion mitteilte. In der Szene verdächtigt ihn Harry Möller (Maria Ketikidou), heimliche Fotos von ihr gemacht zu haben und fordert seine Kamera ein. Die Dreharbeiten für die Szene fanden am Freitag in Hamburg statt.

„Großstadtrevier“ eine neue Bühne für den „Jäger“ Nagorsnik

„Ich habe versucht konzentriert zu sein, aber aufgeregt war ich nicht. Es gibt ja immer noch den zweiten Cut“, sagte Nagorsnik am Freitag nach den Aufnahmen. Für ihn sei es der erste Auftritt als Schauspieler im Fernsehen gewesen. „Ich habe mal bei einer Schulaufführung im Weihnachtsmärchen den Hänsel in Hänsel & Gretel spielen müssen. Das ist gut 60 Jahre her und meine bisherige Schauspielerfahrung gewesen.“

Das „Großstadtrevier“ wird montags, 18.50 Uhr, im Ersten ausgestrahlt. Am 13. August diesen Jahres feierte „Gefragt, gejagt“ übrigens sein 10-Jähriges, die letzte Staffel ging unlängst zu Ende.

Bildquelle:

  • df-klaus-otto-nagorsnik: ARD-Foto
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. "EX" Bibliothekar, liebe DF Redaktion. Aber Danke für die Info. Ist mit mein Lieblingsjäger. KO, Nagorsnik. ;-)
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum