Junge Liberale fordern Pornos im Fernsehen

43
50
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Hannover – Die Jungen Liberalen in Niedersachsen haben die Freigabe von Pornografie für Jugendliche ab 16 Jahren gefordert.

Der Landesvorsitzende Christopher Vorwerk sagte am Dienstag in Hannover: „Der Gesetzgeber legitimiert den Geschlechtsakt zwischen 16-Jährigen, untersagt ihnen aber bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres dabei zuzusehen.“

Fernsehsender sollten die Möglichkeit haben, ab 24.00 Uhr Pornografie auszustrahlen. „Es geht darum, dass in den Medien mit zweierlei Maß gemessen wird. Gewalt und Leichen, aber kein Akt der Liebe.“
 
Gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ sagte der Vize-Landesvorsitzende der „Julis“ aus Niedersachsen, Florian Bernschneider, dass der Jugendschutz durch die Forderung der Jungen Liberalen nicht gefährdet würde. „Die Möglichkeit Pornos im Fernsehen ansehen zu können, schützt“, so Bernschneider weiter gegenüber der „SZ“, „die Jugendlichen davor, in pubertärer Neugier im Internet zu stöbern, und dort gefährlichere, gewalttätige Inhalte zu finden.“
 
Die FDP hingegen reagierte mit Empörung auf den Vorschlag. Der niedersächsische FDP-Vorsitzende Philipp Rösler sagte: „Ich halte davon nichts. Die FDP kann im Interesse des Kinder- und Jugendschutzes Pornografie für Minderjährige nicht legalisieren und freigeben.“ Er würde sich wünschen, dass die Jungen Liberalen sich um wesentliche Dinge wie Arbeitslosigkeit und Bildungspolitik kümmerten. (dpa/fr)[lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

43 Kommentare im Forum

  1. AW: Junge Liberale fordern Pornos im Fernsehen Es würde schon genügen, wenn wir dem Rest Europas folgen würden und es nicht mehr nur für Pay Per View Mediendienste erlauben, sondern auch Pay Per Channel Angebote mit PIN-Schutz zulassen würden.
  2. AW: Junge Liberale fordern Pornos im Fernsehen Auf was für Ideen manche kommen Bin klar dagegen, auch wenn manche schon mit 12 jahren sich Pornos ausm internet ziehen, heißt das noch nicht, das jeder das macht...
  3. AW: Junge Liberale fordern Pornos im Fernsehen In bin der festen Überzeugung, dass über 90% aller Jungs unter 18, die einen Computer mit Internetanschluss daheim haben, schon mal Pornobildchen angeschaut haben. Abgesehen davon, die Überlegung geht ja davon aus, dass die Jugendlichen schon "echten" Sex selbst haben, aber ihn nicht im TV anschauen dürfen. Ob dass dann ab 16 sein soll (wie in anderen Ländern Europas!), ist dann die andere Frage. Aber "normale" Pornographie (also nicht so Fäkalienvideos u.ä.) halte ich eigentlich nicht für so eklatant jugendgefährdend, dass man es mit allen Mitteln wie bisher von Minderjährigen fernhalten müsste.
Alle Kommentare 43 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum