Knapp 9 Millionen Zuschauer verfolgen Pokalfight

5
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Beim ersten Halbfinale des DFB-Pokals, das RB Leipzig gegen den HSV gewann, waren fast sieben Millionen TV-Zuschauer dabei – beim zweiten, Bayern gegen Werder, einen Tag später noch deutlich mehr.

Mit dem packenden Pokalfight zwischen dem FC Bayern München und Werder Bremen hat das Erste am Mittwochabend die Konkurrenz hinter sich gelassen. Die Übertragung des zweiten Habfinalspiels im DFB-Pokal (ab 20.45 Uhr), das die Bayern mit 3:2 für sich entschieden, schauten durchschnittlich 8,91 Millionen Zuschauer – das war fast jeder Dritte (30,5 Prozent) des Gesamtpublikums. Das erste Halbfinale – den 3:1-Sieg von RB Leipzig gegen den Hamburger SV – hatten am Abend zuvor 6,84 Millionen (23,6 Prozent) einegschaltet.

Der ZDF-Klassiker „Aktenzeichen XY… ungelöst“ (20.15 Uhr) mit Moderator Rudi Cerne konnte noch relativ gut mithalten und erreichte im Schnitt 4,67 Millionen Zuschauer (15,2 Prozent). Die 20-Uhr-„Tagesschau“ verfolgten im Ersten 4,59 Millionen (17,1 Prozent). ZDFneo sicherte sich mit der „Wilsberg“-Wiederholung „Gottes Werk und Satans Kohle“ 2,16 Millionen (7,1 Prozent).

Für die RTL-Rankingshow „Die 25 schillerndsten Storys rund um die Schönheit“ mit Sonja Zietlow entschieden sich 1,40 Millionen (4,6 Prozent), für die Serie „Grey’s Anatomy – Die jungen Ärzte“ auf ProSieben 1,39 Millionen (ebenfalls 4,6 Prozent).

Gleichauf beim Gesamtpublikum lagen Sat.1 mit der Show „111 verrückte Viecher – Die witzigsten Tiere der Welt“ und Vox mit „Magnum P.I.“ – beide mit jeweils im Schnitt 1,18 Millionen Zuschauern (3,9 Prozent). Der Start der Neuauflage des Serienklassikers „Magnum“ hatte in der Woche zuvor noch 1,50 Millionen (5,5 Prozent) interessiert.

Die US-Komödie „Die Glücksritter“ (1983) mit Eddie Murphy und Dan Aykroyd 1,06 Millionen (3,6 Prozent) sahen bei Kabel eins 1,06 Millionen (3,6 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. und jedesmal wieder eine Wohltat, Fussball im ÖR zu sehen. Die Emotionen nach dem Spiel sind unbezahlbar, Sky hätte direkt Werbung geschaltet.
  2. Also ich finde diese sofort geschalteten Werbungen gehen garnicht. Jetzt kommt schon im Abspann von Game of Thrones ein Clip, der auf die folgende Sendung hinweist. Einfach schlimm. Für diese Trash-TV-Verhaltensweisen wollen die immer noch viel Geld haben. Ich frage mich, wie lange ich mir das noch antue.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum