„Kojak“ ist zurück bei Super RTL

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Super RTL zeigt zehn Folgen der US-Serie mit Ving Rhames als Free-TV-Premiere.

Der Start ist der kommende Sonntag um 23.50 Uhr. Nicht minder cool oder kahl wie sein berühmtes Vorbild Telly Savalas in den 70er Jahren ist nun Ving Rhames alias Lt. Theo Kojak in der US-Serie „Kojak“ dem Verbrechen auf der Spur. Super RTL zeigt zehn hochspannende Fälle, die diesmal jedoch nicht in Manhattan, sondern 2005 in Toronto gedreht wurden als Free-TV-Premiere.

In den Hauptrollen spielen der Afroamerikaner Ving Rhames („Pulp Fiction“, „Mission: Impossible“, „Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme“) als Kojak und Chazz Palminteri („Bullets Over Broadway“, „Die üblichen Verdächtigen“) als Capt. Frank McNeill. Gleich in ihrem ersten Fall bei Super RTL bekommen sie es mit einem geheimnisvollen Rasierklingen-Mörder zu tun, dessen Aufspüren ungewöhnliche Methoden erfordert.
 
Der Rasierklingen Killer (Teil 1): Ein Serienmörder hält die Stadt in Atem. Er tötet mit Rasierklingen, seine Opfer sind Prostituierte. Um ihn aus der Reserve zu locken, greift Kojak zu einer außergewöhnlichen List: Er schreibt und veröffentlicht einen Brief, der angeblich vom Mörder stammt. Der ist darüber so sauer, dass er sich tatsächlich bei Kojak meldet. Teil 2 von „Der Rasierklingen Killer“ läuft am nächsten Sonntag. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum