Lindenberg & Eidinger-Doppel: Was 2021 noch im „Tatort“ passiert

0
1103
Tatort Bild: © ARD/SF DRS/ORF/WDR
Bild: © ARD/SF DRS/ORF/WDR
Anzeige

Sommerpause vorbei: Elf Sonntage gab es keinen neuen „Tatort“. Bis Silvester sind noch etwa 15 neue Krimis der Reihe zu sehen, darunter die Rückkehr von Lars Eidinger als „stiller Gast“ und ein Krimi mit Udo Lindenberg.

Am Sonntag ist der „Tatort“ aus seiner fast dreimonatigen Sommerpause zurück gekommen – und zwar mit einem Frankfurter Fall. In dem Krimi „Wer zögert, ist tot“ wird der Sohn eines Wirtschaftsanwalts von einem Golfplatz weg entführt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). In einer Woche (5. September) gibt es dann einen Münchner „Polizeiruf 110“ mit Verena Altenberger – Titel: „Bis Mitternacht“.

Die Woche danach (12. September) ist das TV-Triell der Kanzlerkandidaten sowie der Kanzlerkandidatin im Ersten (und auch ZDF) angekündigt. Am 19. September kommt ein Kölner „Tatort“ und am 26. September kein fiktionaler Sonntagskrimi – denn: Es ist Bundestagswahl.

Viele „Tatort“-Teams sind erst 2022 wieder im Programm, als da wären die Teams aus WIEN und ZÜRICH, die SWR-Teams von Ludwigshafen, Stuttgart und aus dem Schwarzwald, der BR-Krimi aus Franken, das Team aus Saarbrücken und das NDR-Team Falke und Grosz aus Hamburg.

Ebendort entwickelt der NDR nach eigenen einen neuen „Tatort“ mit Til Schweiger. Dieser kommt jedoch frühestens 2022. Auch im Fall von Weimar ist die Fortsetzung erstmal unklar und dauert noch.

Und auch der Münster-„Tatort“ ist laut WDR erst Anfang 2022 zu sehen. Es wird der 40. Fall des populärsten Teams. 2021 wird es also nur einen neuen Krimi mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers gegeben haben (DF-Bericht hierzu).

Was Zuschauer in der zweiten Jahreshälfte von Oktober bis Weihnachten beim „Tatort“ erwartet, verrät die folgende …

Tatort-Übersicht nach Städten:

  • MAINZ: Vom SWR kommt wohl im Oktober der „Tatort – Blind Date“ mit Heike Makatsch als Ellen Berlinger (ihr dritter Fall). Es geht um eine blinde Zeugin, die einen Überfall mit Todesfolge miterlebt hat. Zweifel kommen auf, ob sie wirklich so wenig mitbekam wie sie sagt.
  • DRESDEN: Im zweiten Dresden-Krimi 2021 namens „Unsichtbar“ geht es um einen Stalker – der Fall berührt die Vergangenheit von Oberkommissarin Karin Gorniak (Karin Hanczewski).
  • KIEL: Zwei Mal schon – 2012 und 2015 – hat „Der stille Gast“ NDR-Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) herausgefordert. Nun im inzwischen dritten Krimi mit dem vielleicht „unheimlichsten Mörder“ der „Tatort“-Geschichte gelingt Kai Korthals (Lars Eidinger) die Flucht aus der Psychiatrie, in der er Fanpost von Frauen bekam. Sind die Verehrerinnen in Gefahr? Titel: „Borowski und der gute Mensch“.
  • WIESBADEN: Lars Eidinger ist auch hier dabei, wenn es „Murot und das Prinzip Hoffnung“ heißt. Felix Murot (Ulrich Tukur) ermittelt rund um eine angebliche Mordserie. Auch ein Obdachloser, der früher Philosophieprofessor war und bei dem Murot studierte, wurde getötet.
  • BERLIN: Dieses Jahr steht noch die Ausstrahlung des Films „Teufelskind»“ an, in dem es um einen Dreier per Dating-App geht. Ende 2021 steht Meret Becker laut RBB dann für ihren letzten „Tatort“ vor der Kamera, der im Frühjahr 2022 zu sehen sein soll.
  • GÖTTINGEN: Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) hat einen Solofall. In Hamburg will sie heimlich einen Mann treffen. Doch der ist tot. War der Mörder einer der Udo-Lindenberg-Doppelgänger, die wegen eines Castings das Hotel bevölkern? In dem NDR-Krimi (Regie: Detlev Buck) tritt tatsächlich auch der echte Udo Lindenberg auf.
  • DORTMUND: Der zweite WDR-Ruhrgebietskrimi 2021 dreht sich um den Tod eines jungen Polizeihauptmeisters, der bei seiner morgendlichen Jogging-Runde offenbar ganz gezielt von einem Auto angefahren wird.
  • MÜNCHEN: Mindestens zwei Krimis kommen noch 2021 – in einem mit dem Arbeitstitel „Dreams“ ermitteln Batic und Leitmayr (Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl) in der Klassikwelt und haben es mit dem Phänomen Klarträume zu tun. Das BR-Rundfunkorchester wirkte beim Dreh mit.
  • BREMEN: Vom neuen Bremer Team mit Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim soll schon im Dezember der zweite Fall laufen, in dem es um einen getöteten Arzt geht. Besonders spektakulär in diesem Film ist ein Sturz: Mads Andersen (Salim) fällt über die Bordwand eines gigantischen Frachtschiffs ins Hafenbecken.

[Gregor Tholl]

Bildquelle:

  • Tatort-Logo-Vorspann: © ARD/SF DRS/ORF/WDR

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert