„Masters of Sex“ treiben ZDFneo zu neuen Höchstleistungen

9
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bei ZDFneo ging es am Dienstagabend äußerst freizügig zur Sache. Denn mit „Masters of Sex“ holte der Spartensender eine neue Serie ins Programm, in der Wissenschaftler herausfinden wollen, was bei der schönsten Nebensache der Welt im Menschen vorgeht. Für ZDFneo hat sich das Experiment gelohnt.

Sexuelle Experimente im prüden Amerika der 50er Jahre – mit dieser explosiven Konstellation versuchte der Spartensender ZDFneo am Dienstagabend bei den Zuschauern zu punkten. Und das gelang ihm ziemlich gut: Insgesamt 310 000 Zuschauer ab drei Jahren ließen sich ab 22.45 Uhr die erste Folge der neuen US-Serie „Masters of Sex“ nicht entgehen und bescherten dem kleinen Sender eine Quote von 2,1 Prozent. Die zweite Folge schaffte es dank 270 000 Interessenten sogar auf 2,9 Prozent. Damit erreichte „Masters of Sex“ Werte, die deutlich über dem Senderschnitt von ZDFneo liegen. In der Zielgruppe war das Interesse an der Drama-Serie mit 0,8 Prozent Sehbeteiligung bei 50 000 Zuschauern zunächst noch etwas verhalten, kletterte dann aber noch auf 1,8 Prozent hinauf. ZDFneo kann mit der Premiere von „Masters of Sex“ also vollauf zufrieden sein.

Bei den großen Sendern ging es dagegen deutlich weniger freizügig zu. Die meisten Zuschauer erreichten hier einmal mehr die ARD-Serien, die den Dienstagabend so oft dominieren. Klarer Spitzenreiter war hier „In aller Freundschaft“. Die Arztserie erreichte ab 21.00 Uhr insgesamt 4,97 Millionen Fans und eine Quote von 17,8 Prozent. „Paul Kemp“ schwächtelte im Vorfeld ein wenig. Die Serie kam nur auf 3,32 Millionen Interessenten ab drei Jahren und einen Marktanteil von 12,7 Prozent.
 
Beim ZDF hatte dagegen wieder die Zeit der königlichen Dynastien geschlagen. In dieser Woche nahm der öffentlich-rechtliche Sender dabei „Die Romanows“ unter die Lupe und lockte damit 3,12 Millionen Interessenten vor die TV-Bildschirme. Die Sehbeteiligung erreichte 12,0 Prozent. Die „37 Grad“-Doku „Du musst kämpfen, Johnny!“ kam im Anschluss noch auf 10,7 Prozent bei 2,22 Millionen Zuschauern. Die besten Werte des Tages holten allerdings „Die Rosenheim-Cops“ fürs ZDF. Die Vorabend-Serie kam auf 3,51 Millionen Fans, die dem Sender eine Quote von 15,7 Prozent bescherten.
 
Beim jüngeren Publikum mussten die Öffentlich-Rechtlichen dann aber doch den Privatsendern die vorderen Plätze überlassen. Die Spitzenposition schnappte sich dabei der Kölner Sender RTL, der mit „Bones“ auf Zuschauerfang ging. Die Knochenjägerin kam auf bis zu 1,47 Millionen Fans in der Zielgruppe und erreichte damit mehr Zuschauer als alle anderen Formate. Die Sehbeteiligung erreichte 15,3 Prozent und sicherte RTL damit den Tagessieg. Im Anschluss ging dann „The Glades“ in die Spur und lieferte einen Marktanteil von 13,6 Prozent bei 1,02 Millionen Interessenten zwischen 14 und 49 Jahren.
 
Sat.1 verteilte am Dienstagabend dagegen „Küsse à la carte“ – ein Angebot, das sich 1,08 Millionen Werberelevante nicht entgehen ließen. Die Quote erreichte gut 11,7 Prozent. Auch bei den Zuschauern ab drei Jahren konnte sich der Spielfilm behaupten, für zweistellige Werte reichte es aber nicht. Insgesamt 2,54 Millionen Interessenten schalteten ein und bescherten dem Privatsender eine Sehbeteiligung von 9,5 Prozent.
 
Eher mau lief es dagegen für den Schwestersender ProSieben, der ohnehin nur für das jüngere Publikum von Relevanz war. Die besten Werte holten um 20.15 Uhr noch „Two and a Half Men“, die auf 0,92 Millionen Zuschauer kamen. Mit einer Quote von 10,7 Prozent erreichte die Sitcom zwar noch den zweistellige Werte, lag aber deutlich unter Soll. Die zweite Episode kam dann schon nur noch auf 9,8 Prozent bei 0,90 Millionen Interessenten. „2 Broke Girls“ schafften es um 21.45 Uhr noch einmal auf 0,91 Millionen und 9,5 Prozent, bei „Mike & Molly“ waren dann noch 0,87 Millionen Fans mit dabei. Die Quote betrug 9,8 Prozent. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: "Masters of Sex" treiben ZDFneo zu neuen Höchstleistungen Masters of Horror, wäre eine sehenswerte Serien Alternative. So als Nachtprogramm.
  2. AW: "Masters of Sex" treiben ZDFneo zu neuen Höchstleistungen Laeuft für gewöhnlich Sonntags ab 20:15Uhr im ZDF.
  3. AW: "Masters of Sex" treiben ZDFneo zu neuen Höchstleistungen Wann ? Also ich kann da nix entdecken. Masters of Horror
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum