Merkel-Porträt nach Verschiebung heute im Ersten

3
1038
Anzeige

Während „Angela Merkel – Im Lauf der Zeit“ im Februar bei Arte Premiere feierte, mussten die Ausstrahlungen im Ersten und im MDR verschoben werden. Heute steht der Nachholtermin an.

Anzeige

„Angela Merkel – Im Lauf der Zeit“ von Torsten Körner lässt die Karriere der ehemaligen Bundeskanzlerin Revue passieren. In einer medialen Bilderflut werden Höhen und Tiefen der Kanzlerinnenschaft Merkels beleuchtet. Neben allerhand Archivaufnahmen und Reflexionen von Merkel selbst kommen zahlreiche prominente Persönlichkeiten zu Wort, um auf Merkels Regierungszeit zurückzublicken. Mit dabei sind unter anderem Barack Obama, Theresa May, Luisa Neubauer oder auch Aminata Touré.

Seine Free-TV-Premiere feierte das dokumentarische Porträt bereits am 22. Februar im Arte-Programm. Wenige Tage später sollte der Film auch im Ersten zu sehen sein, doch der Sendetermin wurde damals abgesagt. Hintergrund war der Krieg in der Ukraine (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Nach aktuellem Stand zeigt Das Erste die Merkel-Doku nun am heutigen 24. April um 21.45 Uhr. Drei Tage später, am 27. April, folgt zudem zur Primetime um 20.15 Uhr eine weitere Wiederholung im MDR Fernsehen.

Wer „Angela Merkel – im Lauf der Zeit“ unabhängig von der TV-Ausstrahlung sehen will, hat außerdem bereits seit längerer Zeit die Möglichkeit, auf das Streaming-Angebot der Arte– und ARD-Mediathek auszuweichen. In beiden Mediatheken kann man den Film auf Abruf noch bis zum 22. beziehungsweise 25. Mai sehen.

Bildquelle:

  • merkel-df: MDR/ Broadview TV
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. Naja, mit der Kanzlerin punktet man aktuell nicht Ist Merkel „übergelaufen“? Fleischhauer hat Theorie für Zurückhaltung der Ex-Kanzlerin Warum sich Merkel in Ukraine-Krise so zurückhält, erklärte Fleischhauer bereits vor neun Jahren - Video
  2. Na zum Glück lese ich kein Focus online und diese (Querdenker-/Verschwörungs-)Schwurblerformate bei Servus TV schaue ich auch nicht.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum