MFD: Ab Oktober Handy-TV für Mobilcom-Kunden

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln/Büdelsdorf – Der Mobile-TV-Provider Mobiles Fernsehen Deutschland (MFD) hat das Büdelsdorfer Mobilfunkunternehmen Mobilcom als Vertriebspartner für sein Handy-TV-Angebot „Watcha“ gewonnen.

Mit „Watcha“ können die Nutzer auf dem Handy vier TV-Programme rund um die Uhr empfangen. Das mobile Fernsehen mit Watcha soll als Flatrate nach Angaben von MFD voraussichtlich weniger als zehn Euro pro Monat kosten. Mobilcom wird Watcha als zusätzlich buchbare Option bei Vertragsabschluss, aber auch zu laufenden Verträgen anbieten. Die für den Empfang nötigen TV-Handys, das Samsung SGH-P900 und das LG V9000, sind bei Mobilcom ebenfalls erhältlich.

Watcha ging Ende Mai 2006 an den Start. Als erster Mobile-TV-Provider besitzt MFD dafür Sendelizenzen im DMB-Standard (Digital Multimedia Broadcasting) für das gesamte Bundesgebiet. Aktuell ist der Dienst in den zwölf Großstädten Berlin, Dortmund, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart auf Sendung. Zuschauer können bei Watcha gegenwärtig zwischen ZDF, N24, MTV sowie einem Comedy-Kanal mit Inhalten von Sat.1 und ProSieben wählen. Zudem wird mit bigFM ein Radio-Sender übertragen.
 
Die Programmauswahl für das mobile Taschenfernsehen soll demnächst ausgebaut werden. MFD verhandelt eigenen Angaben zufolge bereits mit weiteren Fernsehsendern über die Einspeisung ihrer Programme. Neben dem neuen Vertriebspartner Mobilcom bietet der Serviceprovider Debitel „Watcha“ an. Rund fünf Millionen Mobilfunk-Nutzer könnten demnach bald auf dem Handy fernsehen, so die MFD. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert