MTV: Neues Design sowie alte und neue Sendungen zum 25. Jubiläum

0
1422
Screenshot On-Air-Design MTV
Anzeige

MTV Germany ist just 25 geworden. Aus diesem Anlass tut sich einiges im Programm und On-Air-Designs der einstigen Anlaufstelle Nummer eins für Musikfans.

Anzeige

Bei MTV wurde zum Jubiläum an den Werbe-Einspielern gewerkelt. Diese versuchen nun, eine Mischung aus Anleihen an die mitunter manchmal verstörende Frühzeit des (englischsprachigen) Programms und einem zeitgenössischen Auftritt zu versprühen. Zu Gute kommt dem On-Air-Design dabei, dass 90er-Jahre-Popart aktuell durchaus in Mode ist.

25 Jahre deutschsprachiges MTV

So ist das halt mit Modeerscheinungen. Lässt man einfach mal eine Generation ins Land gehen, kann schon fast eins-zu-eins viele Elemente wieder aufgreifen und neu verwursten. So oder so ähnlich ist es nun wohl bei MTV geschehen. Aber das Design ist ja auch nur die halbe Miete bei den Neuerungen im Zuge des 25. Jubiläums von MTV Germany.

Die andere Seite der Medaille sind mehrere Comebacks alter Formate. So holt der Sender unter anderem die „Rockzone“, die „Party Zone“ oder den „Headbangers Ball“ zurück ins Programm. Die Sendung „3from1“ ist bereits wieder auf on air und zeigt montags bis freitags jeweils um 9 Uhr, 12.45 Uhr und 19 Uhr drei Clips von einem und demselben Künstler beziehungsweise zu einem bestimmten Thema am Stück.

Alte und neue Sendungen

Im Rahmen des Jubiläums-Programms im März wird es außerdem auch zweimal ein Wiedersehen mit Christian Ulmen und Nora Tschirner in „Ulmens Auftrag“ geben. Hier gibt es Specials am morgigen Mittwoch, um 0.30 Uhr sowie am 30. März zur gleichen Sendezeit. Unter den Neuzugängen finden sich derweil Formate wie „Deutschstunde“ – wie der Name bereits erraten lässt ausschließlich mit deutschen Acts – oder „Then and Now“, wobei halb-vergessene Künstler wieder aus der Mottenkiste hervorgekramt werden.

Der englischsprachige, paneuropäische Vorgänger-Kanal feiert im Übrigen dieses Jahr derweil schon seinen 35. Geburtstag. In manchen, vor allem osteuropäischen Ländern ist der Sender auch immer noch on air. Das Mutterschiff aus den Vereinigten Staaten nullte 2021 sogar bereits zum vierten Mal (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Bildquelle:

  • df-mtv-design-25: Screenshot digitalfernsehen.de
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum