N-TV: Wir sind auf einem sehr guten Weg jünger und frischer zu werden

16
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Der Nachrichtensender N-TV ist zufrieden am Ende von 2008. Es war ein ereignisreiches Jahr, im doppelten Sinne.

„Es war zum einen ein spannendes Nachrichtenjahr mit Highlights wie der US- oder der Bayern-Wahl. Zum anderen war es für N-TV als Unternehmen sehr spannend: Wir haben unsere Programmstrategie optimiert, viele neue Formate ins Programm genommen und schließlich dem Sender durch den Relaunch im November ein komplett neues Erscheinungsbild gegeben. Schließlich haben wir eine neue Imagekampagne an den Start gebracht. Das ist schon eine ganze Menge“, erklärte Christoph Hammerchmidt, Direktor Marketing & Kommunikation bei N-TV, in einem Interview mit DIGITAL FERNSEHEN.

„Insgesamt können wir mit dem Jahr 2008 sehr zufrieden sein. Wir sind auf allen unseren Plattformen gewachsen und konnten unsere Marktanteile signifikant steigern.“
 
Dabei hat sich die Finanzkrise positiv auf den Sender ausgewirkt. „Die Zuschauer hatten großes Interesse an dem Thema und einen hohen Informationsbedarf. Es ist für uns ein großer Vertrauens- und Kompetenzbeweis, wenn die Leute sich in solchen Zeiten so zahlreich bei uns informieren“, so Hammerschmidt weiter.
 
Im Januar 2009 wird ein Börsenspiel u.a. mit Manuel Andrack ins Programm genommen, außerdem will N-TV nächstes Jahr umfassend über die Handball-WM berichten. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. AW: N-TV: Wir sind auf einem sehr guten Weg jünger und frischer zu werden Und wenn man jetzt auch noch Nachrichten bringen würde, wäre es ganz toll. Aber als Sender der Werbung für die Bahn, Banken, Versicherungen Staat und die USA macht, ist´s ja ganz ok.
  2. AW: N-TV: Wir sind auf einem sehr guten Weg jünger und frischer zu werden n-tv: mehr Amateure auf einen Haufen gibt es nirgends.....(vielleicht noch beim Offenen Kanal).
  3. AW: N-TV: Wir sind auf einem sehr guten Weg jünger und frischer zu werden Ist doch schon lange bekannt, dass Nachrichtensender hoch defizitär sind. Aber die Industrie ist auf Werbefernsehen angewiesen, und zwar nicht die klassische Werbung in Blöcken sondern das verfüttern von Werbebotschaften im Nachrichtenformat. Nur deswegen haben die großen Sendergruppe diese "Nachrichten"sender überhaupt noch. Und genau deswegen sind das keine ernstzunehmenden Nachrichtensender. Schaut doch nur, wie bei der DF Werbung als "Nachricht" veröffentlicht wird. Eigentlich müsste vor 95% aller Meldungen "Anzeige" stehen.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum