Neue Betrugsmasche: „Enkeltrick“ via Whatsapp bei „Marktcheck“

0
383
Marktcheck SWR; © SWR/Alexander Kluge
© SWR/Alexander Kluge
Anzeige

Es beginnt mit einer Nachricht von einer unbekannten Handynummer auf Whatsapp. Sie kommt angeblich vom Kind der Empfänger, das vorgibt, eine neue Telefonnummer zu haben. Später bittet es um eine größere Summe Geld. Beim klassischen Enkeltrick rufen Betrüger alte Menschen an und geben sich als Verwandte aus. Jetzt nutzen sie auch Messengerdienste für ihre Betrugsmasche. Am Beispiel eines Falles aus Altleiningen berichtet der „Marktcheck“ heute, um 20.15, im SWR Fernsehen.

Weitere geplante „Marktcheck“-Themen:

Zehnmal mehr Strom bezahlt als verbraucht? Ein kleines Versehen mit großer Wirkung: Einem Senior aus Künzelsau verrutscht beim Ablesen des Stromzählers das Komma um eine Stelle – danach bezahlt er bis zu seinem Tod mehr als 13 Jahre lang viel zu hohe Stromrechnungen. Trotz eindeutiger Belege ist es für seine Erben schwer, das zu viel bezahlte Geld zurückzubekommen. „Marktcheck“-Reporter Kolja Schwartz mischt sich ein.

Von Kraut bis Kimchi – leckere Herbstgerichte durch Fermentieren

Fermentation nutzen die Menschen schon seit Jahrtausenden, um ihre Lebensmittel zu verarbeiten. Jetzt kommt das Fermentieren wieder in Mode. Durch diese Methode werden Nahrungsmittel nicht nur länger haltbar, sondern auch leichter verdaulich und bekommen eine eigene Geschmacksnote. „Marktcheck“ zeigt, wie man vieles selbst herstellen kann.

Versteckte Preiserhöhungen – „Marktcheck“ deckt Füllmengentricksereien der Hersteller auf

Eine Preiserhöhung schreckt Kunden oft ab. Daher tricksen viele Hersteller beim Inhalt. Sie verringern die Füllmenge der Verpackung, damit beispielsweise statt 250 Gramm Erdnussflips nur noch 200 Gramm in der Tüte sind – zum gleichen Preis.

Sauber – die Kraft der Orangenschale

Das Öl in Orangenschalen kann ohne Gewaltanwendung Luftballons platzen lassen. Diese Kraft kann man sich auch im Haushalt zunutze machen. „Marktcheck“ zeigt, wie man aus Orangenschalen einen Haushaltsreiniger herstellt.

Im Anschluss ist die Sendung auch online in der ARD Mediathek, beim SWR und auf Youtube zu sehen.

Quelle: SWR

Bildquelle:

  • marktcheck: SWR

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum