„Psycho“: Hitchcock-Klassiker heute werbefrei im Spätprogramm

83
268
Anzeige

Gänsehaut im NDR: Im Spätprogramm gibt es heute Abend Alfred Hitchcocks „Psycho“, die Mutter aller Psychothriller, zu sehen.

Egal ob das (Schnitt-)Massaker in der Dusche, der Horror auf dem Treppenabsatz oder die legendäre Enthüllung am Schluss: Hitchcocks „Psycho“ ist einer dieser Filme, die sich mit diversen Szenen für immer in die Geschichte und das kulturelle Gedächtnis eingeschrieben haben. Seine Spuren in der Popkultur reichen bis heute ins Unermessliche. Die Adaption des gleichnamigen Romans von Robert Bloch taucht dabei immer wieder in Listen der besten Filme aller Zeiten auf. Drei Fortsetzungen, ein Remake sowie die TV-Serie „Bates Motel“ zogen nach, doch niemand schaffte es, dem Original aus dem Jahr 1960 das Wasser zu reichen.

Auch rund um den Film kursieren die wildesten Geschichten. So hatte „Psycho“ etwa nach seiner Erscheinung immer wieder mit Zensur zu kämpfen. Erst 2019 war die ungeschnittene Fassung des (aus heutiger Sicht eher harmlosen) Films in Deutschland erstmals erhältlich. Legendär sind darüber hinaus auch die Anstrengungen des Regisseurs, seine wendungsreiche Geschichte geheim zu halten, um künftigem Publikum nicht den Nervenkitzel zu rauben. Zuspätkommer durften außerdem nicht mehr den Kinosaal betreten, um die Atmosphäre des Films nicht zu zerstören.

„Psycho“ erzählt die Geschichte von Marion Crane (Janet Leigh), die mit einem Koffer voller Geld durchbrennt. Unterwegs macht sie Halt im Bates Motel. Doch der Betreiber der Unterkunft, der mysteriöse Norman Bates (Anthony Perkins), verbirgt ein schauriges Geheimnis. Ganz zu schweigen von seiner dominanten Mutter, die in dem großen Haus auf dem Hügel neben dem Motel lebt.

Wer den Klassiker tatsächlich noch nie gesehen hat, bekommt heute Abend im TV-Programm die Gelegenheit, wenn auch leider erst zu später Stunde. Um 23.15 Uhr läuft „Psycho“ im NDR Fernsehen.

83 Kommentare im Forum

  1. Warum bringt man so nen Klassiker so spät mitten in der Woche? Da kann man als Arbeitnehmer ja nur aufnehmen, was nicht als Quote zählt
Alle Kommentare 83 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum