Reihe „Neues Deutsches Kino“ startet mit „Erbsen auf halb 6“

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Baden-Baden – Zwölfteilige Filmreihe „Neues Deutsches Kino“ vom 12. Januar bis 2. Februar im SWR Fernsehen mit TV-Premiere von „Erbsen auf halb 6“ und dreiteiliger Fatih-Akin-Reihe.

In der Filmreihe „Neues Deutsches Kino“ bündelt das SWR Fernsehen die wichtigsten, die bewegendsten, die humorvollsten und die erfolgreichsten deutschen Kinofilme der vergangenen Jahre. Zu sehen sind die zwölf Filme der Reihe zwischen 12. Januar und 2. Februar kompakt innnerhalb von drei Wochen – natürlich in voller Länge und ohne Werbepausen.
 
Als TV-Premiere steht am 26. Januar Lars Büchels Kino-Erfolg aus dem Jahr 2004 auf dem Programm: „Erbsen auf halb 6“. Ein kleiner Schwerpunkt innerhalb der Reihe ist Fatih Akin gewidmet, von dem zwischen 19. und 21. Januar gleich drei Filme zu sehen sind. Eines wird in diesen drei Wochen deutlich: Das Neue Deutsche Kino ist wieder da – quicklebendig und höchst kreativ!
 
Lange schien es so, als spiele das zeitgenössische deutsche Kino keine große Rolle – weder international noch im eigenen Land. Nach Fassbinder, Wenders oder Schlöndorff war eine ähnlich kreative Generation deutscher Filmemacher kaum auszumachen. 1998 änderte sich dies schlagartig mit Tom Tykwers „Lola rennt“.
 
Seitdem geht es stetig aufwärts mit dem Neuen Deutschen Kino: In den vergangenen fünf Jahren eroberten deutsche Filme wie „Gegen die Wand“, „Elementarteilchen“ oder „Die fetten Jahre sind vorbei“ bei den Kinobesuchern weltweit immer größere Marktanteile. Junge Regie-Talente wie Hans Weingartner machen international von sich reden, Schauspieler von Daniel Brühl bis Moritz Bleibtreu, von Julia Jentsch bis Jessica Schwarz räumenPreise ab und ziehen junges Publikum an. Und Fatih Akin hat sich mit seinen beeindruckenden Filmen zum aktuell bedeutendsten deutschen Regisseur gemausert.
 
Neues Deutsches Kino – Die große SWR-Filmreihe
 
Mo, 12. Januar, 23.00 Uhr: Good Bye Lenin! +++ Di, 13. Januar, 0.00 Uhr: Die fetten Jahre sind vorbei +++ Mi, 14. Januar, 23.00 Uhr: Kammerflimmern +++ So, 18. Januar, 0.00 Uhr: Elementarteilchen +++Mo, 19. Januar, 23.00 Uhr: Gegen die Wand +++ Di, 20. Januar, 0.00Uhr: Solino +++ Mi, 21. Januar, 23.00 Uhr: Im Juli +++ So, 25. Januar, 0.00 Uhr: Der Wald vor lauter Bäumen +++ Mo, 26. Januar,23.00 Uhr: Erbsen auf halb 6 +++ Mi, 28. Januar, 23.00 Uhr: Das wahre Leben +++ So, 1. Februar, 0.00 Uhr: Luther +++ Mo, 2. Februar, 23.00 Uhr: Alles auf Zucker[mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum