RTL: Werbung auf neuen Pay-TV-Sendern

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Auch bei „RTL Living“, „Passion“ und „RTL Crime“ sollen zum 1. Januar 2007 Werbezeiten vermarktet werden.

Dabei sollen zwischen den Programmen klassische Werbespots von maximal zwei Minuten laufen statt die Sendungen mit Werbeblöcken zu unterbrechen. Neben klassischer Werbung werden Sonderwerbeformen, wie das Sponsoring von Programmhöhepunkten, Themen-Reihen oder Rubriken und flankierende Online-Werbung auf den drei Internetpräsenzen der Sender angeboten. Die Entwicklung der Werbemöglichkeiten übernimmt IP Deutschland.

Mit „RTL Living“, „Passion“ und „RTL Crime“ starten am 1. Dezember zwei fiktionale Sender und ein Lifestyle-Sender, die deutsche und ausländische Produktionen zeigen. „RTL Living“ strahlt informierende und unterhaltende Formate, wie „Einsatz in 4 Wänden“, „Mein Garten“, „Unsere erste gemeinsame Wohnung“, „Voxtours“ und „Kochduell“ aus. Die Zielgruppe umfasst dabei Erwachsene zwischen 25 und 54 Jahren.

Bei „Passion“, einem Joint Venture mit der UFA Film und TV Produktion, laufen Telenovelas, Soaps und Serien aus Deutschland, Südamerika und den USA. Mit deutschen Serien wie „Gute Zeiten, schlechten Zeiten“, „Unter uns“ oder „Verbotene Liebe“ und der mexikanischen Nummer-1-Telenovela „Rubi“ richtet sich „Passion“ besonders an Zuschauerinnen. „RTL Crime“ zeigt RTL-Krimiserien sowie internationale Crime- und Actionproduktionen, z. B. „Alarm für Cobra 1“, „Der Clown“, „CSI: Den Tätern auf der Spur“, „CSI: Miami“ und „Miami Vice“ für eine junge, männliche Zielgruppe

Die neuen Spartenkanäle sind zunächst bundesweit auf der Arena-Satellitenplattform „Tividi Sat“ und in Kürze auch im digitalen Pay-TV-Paket „Tividi Family“ von Unity Media in Hessen (Iesy) und Nordrhein-Westfalen (Ish) zu empfangen. Außerdem sind „RTL Crime“, „RTL Living“ und „Passion“ im Pay-TV-Paket „Tividi Family“ im Netz von Kabel Baden-Württemberg erhältlich. Darüber hinaus sind die drei Kanäle als IPTV über DSL bei Hansenet (Alice home TV) sowie bei T-Com mittels des neuen VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetzes (T-Home) zu sehen. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert