Sahra Wagenknecht und Philipp Mißfelder bei „Was erlauben Strunz“

30
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Wie sozial ist unsere Marktwirtschaft? Firmengewinne auf Rekordniveau und Stundenlöhne unter der Hartz IV-Grenze – ist Wohlstand für alle nicht zu schaffen?

N-24-Moderator Claus Strunz fragt nach: Bei Sahra Wagenknecht, Europa-Abgeordnete
für Die Linke und Philipp Mißfelder, CDU- Vorsitzender der Jungen Union. „Was erlauben Strunz“ läuft am 22. September um 23.30 Uhr bei N 24. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

30 Kommentare im Forum

  1. AW: Sahra Wagenknecht und Philipp Mißfelder bei "Was erlauben Strunz" Au ja...mit Wagenknecht. Das werd ich mir angucken und anhören . Bin mal gespannt was aus der Ecke für Vorschläge kommen. Nach Enteignung von Familienbetrieben seitens ihres Parteivorsitzenden muss ja noch ne Schippe nachgelegt werden .
  2. AW: Sahra Wagenknecht und Philipp Mißfelder bei "Was erlauben Strunz" Auf, auf zum Kampf, zum Kampf! Zum Kampf sind wir geboren. Auf, auf zum Kampf, zum Kampf sind wir bereit! Dem Karl Liebknecht, dem haben wir's geschworen, Der Rosa Luxemburg reichen wir die Hand.
  3. AW: Sahra Wagenknecht und Philipp Mißfelder bei "Was erlauben Strunz" Das wird bestimmt eine interessante Diskussion werden. Ihre Thesen sind ja nicht ohne... Ihr Ehemann ist übrigens Unternehmer. Tja, wo die Liebe hin fällt...
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum