„Schlag den Raab“ geht in Frankreich auf Sendung

0
43
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Pro-Sieben-Show „Schlag den Raab“ startet am Samstag als Prime-Time-Event beim größten französischen Fernsehsender TF1 unter dem Titel „Qui peut battre Benjamin Castaldi?“.

Das berichtet der weltweite Programmvertrieb Seven One International. In der zweistündigen Sendung kämpft ein Zuschauerkandidat um 100 000 Euro. Um am Ende der Sendung das Preisgeld mit nach Hause nehmen zu können, muss er den bekannten französischen Showmaster Benjamin Castaldi schlagen. Die beiden treten in bis zu 13 Spielrunden gegeneinander an.
 
Moderatorin Carole Rousseau führt durch die Sendung, unterstützt wird sie von dem Sportjournalisten Denis Brogniart, der als erfahrener Kommentator die Spiele begleitet.

Anfang 2008 zeigte ITV1 in Großbritannien die erste Staffel von „Schlag den Raab“ (Titel: „Beat the Star!“). Im Frühjahr soll eine zweite Staffel on Air gehen. In Schweden lief das Format im Herbst 2008 mit Marktanteilen von bis zu 39,5 Prozent bei den 15 bis 44-Jährigen und gilt damit als bislang erfolgreichste Eigenproduktion von Kanal 5.
 
Insgesamt hat Seven One International eigenen Angaben zufolge „Schlag den Raab“ bisher in 13 Länder verkauft, darunter China, die Niederlande und Dänemark. Das Format wird im internationalen TV-Markt unter dem Titel „Beat your Host!“ vermarktet. „Schlag den Raab“ erzielte auf Pro Sieben mit 13 Ausgaben einen durchschnittlichen Marktanteil von 25,5 Prozent bei den 14 bis 49-jährigen Zuschauern. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum