„Schloss Einstein“ feiert zehnjähriges Jubliäum

0
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Erfurt – Am 4. September feiert die vom MDR produzierte Kultsoap „Schloss Einstein“ ihren zehnten Geburtstag.

Die Erfolgsstory der populärsten Serie im deutschen Kinderfernsehen rund um den Schul- und Internatsalltag von Teenagern begann 1998 mit den Dreharbeiten zur ersten Staffel in Potsdam-Babelsberg. Seit Herbst 2007 wird „Schloss Einstein“ in Erfurt produziert und ist mit derzeit elf Staffeln (und dann 532 Folgen) die langlebigste fiktionale TV-Serie mit Kids für Kids weltweit. Das Jubiläum feiert der Kinderkanal ab 3. September mit einer Sonderprogrammierung: in dem Special „Schloss Einstein wird zehn – Pasulke packt aus“, in „Kika live“, im „Kika-Kummerkasten“, in der „Trickboxx 2 und in „Fortsetzung folgt“.

Am 3. September um 20.40 Uhr geht es im „Kika-Kummerkasten“ um das Thema „Wie gestehe ich ihm/ihr meine Liebe?“. Hier gibt es Tipps für alle, die das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch kennen, sich aber nicht trauen, ihren Schwarm anzusprechen. Wie lernt man sie oder ihn am besten kennen und woran merkt man eigentlich, ob er oder sie einen auch mag oder nicht? Die „Schloss Einstein“-Darsteller Florian Wünsche (Rolle: Manuel Siewert), Luisa Liebtrau (Rolle: Coco Schmidt) und Wassilij Eichler (Rolle: Mounir Farsad) erzählen „Kummerkasten“-Moderatorin Stephie Müller-Spirra eigene Erfahrungen, die sie beim „Liebe gestehen“ gemacht haben.
 
Das 50-minütige Special „Schloss Einstein wird zehn – Pasulke packt aus“ (MDR) ist am 4. September um 14.10 Uhr zu sehen. Hausmeister Heinz Pasulke (Gert Schaefer) stöbert in seiner persönlichen Erinnerungskiste und erzählt seiner Nichte Paulina (Anna Steinhardt) und seinem Cousin Tschuloga aus Samoa, was er in zehn Jahren „Schloss Einstein“ in Seelitz und Erfurt erlebt hat. Paulina will alles wissen, schließlich ist „Schloss Einstein ohne Heinz Pasulke wie der Buckingham Palace ohne Queen“. Das Special verspricht einen Rückblick auf zehn turbulente Jahre, auf Geschichten über Freundschaft, Liebe, Abenteuer und Schulprobleme, die nah an der Lebenswirklichkeit der Kinder sind.
 
Auch in der „Trickboxx“ wird der zehnte Geburtstag von „Schloss Einstein“ gefeiert: am 14. September um 10.30 Uhr. „Trickboxx“-Moderator Juri Tetzlaff widmet sich ganz dem Thema „Schauspieler“ und wirft gemeinsam mit Luisa Liebtrau einen humorvollen Blick hinter die „Schloss Einstein“-Kulissen. Darsteller Wassilij Eichler zeigt Juri, wie ein Studioalltag aussieht. Außerdem besucht Juri die Jungschauspielerin Nini Tsiklauri (Rolle: Layla Farsad) zuhause und stellt die Arbeit des Schauspielcoachs Jürgen Trott vor.
 
Am selben Tag um 13.20 Uhr begleitet „Fortsetzung folgt – Die Dokumentation“ (MDR) den Schüler David, der beim Casting neben über 900 anderen Jungs und Mädchen aus Thüringen auf eine Rolle bei den „neuen“ „Schloss Einstein“-Folgen aus Erfurt hofft. Nach drei Auswahlrunden hat David die Redakteure und Regisseure überzeugt und darf die Hauptrolle des Max Bussmann spielen. Schon wenige Tage nach der Entscheidung beginnen die Dreharbeiten und David hat von Anfang an volles Drehprogramm.
 
„Kika live“ feiert das Jubiläum am 15. September um 20 Uhr: Tanja und Lukas suchen an diesem Tag den größten „Schloss Einstein“-Fan. Im Publikum dieser „Kika live“-Sendung sitzen Vollblut-Fans, die fundiertes Wissen aus „Zehn Jahren Schloss Einstein“ unter Beweis stellen müssen, um am Ende als „Superfan“ gekürt zu werden und eine Komparsenrolle bei einer „Schloss Einstein“-Produktion zu gewinnen. Zu Gast im Studio begrüßen die Moderatoren mehrere Darsteller der Kultserie. Eine Wiederholung der Sendung ist am Folgetag um 13.50 Uhr zu sehen. [fkr]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum