Sky ersetzt Bond durch Cruise: Neuer Pop-up-Sender startet

31
16813
Tom Cruise
© Sky
Anzeige

Sky Cinema widmet Schauspieler Tom Cruise erstmals einen eigenen Sender. Ab heute laufen dort Blockbuster wie „Vanilla Sky“, „Edge of Tomorrow“ und „Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“.

Sky widmet Tom Cruise ab sofort erstmals einen eigenen Sender und zeigt vom 15. bis 24. Januar auf Sky Cinema Special 14 seiner Filme. Von ersten Erfolgen wie „Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“ über Hits wie „Interview mit einem Vampir“ bis zu „Collateral“ und „Last Samurai“.

Bereits 1986 wurde Cruise mit seinem Auftritt als Kampfpilot in dem Fliegerepos „Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“ zum internationalen Superstar. Mit coolem Blick, lässigen Sprüchen und seinem strahlenden Lachen eroberte er die Herzen der Fans. Auch folgende Filme wie „Geboren am 4. Juli“ und „Tage des Donners“ waren Welterfolge.

Zu Beginn der 90er-Jahre stellte er mit fünf aufeinanderfolgenden Filmen, die in den USA jeweils mehr als 100 Millionen Dollar einspielten, einen neuen Rekord auf. Drei dieser Blockbuster zeigt Sky jetzt ebenfalls auf „Sky Cinema Tom Cruise“: „Die Firma“, „Interview mit einem Vampir“ und „Jerry Maguire – Spiel des Lebens“.

Filme, die Cruise zu Oscar- und Golden Globe-Ehren führten

Außerdem dabei: Sein Auftritt als extrovertierter Power-Guru im Episoden-Drama „Magnolia“, für den er als bester Nebendarsteller für den Oscar nominiert wurde und den Golden Globe gewann. Auch „Eyes Wide Shut“ mit seiner damaligen Ehefrau Nicole Kidman gibt Sky zum Besten. Beide Auftritte gelten als die anspruchsvollsten Performances, die der 58-jährige Amerikaner bislang geboten hat.

Das Tom-Cruise Special startet heute und läuft für zehn Tage bis 24. Januar auf Sky Cinema Special beziehungsweise auf „Sky Cinema Tom Cruise“. Zudem gibt es alle 14 Filme mit Sky Q und mit dem monatlich kündbaren Streamingservice Sky Ticket auch auf Abruf.

Bildquelle:

  • tomcruise: Sky

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum