Sky-Talk: Knallt es gleich zwischen Matthäus und Bierhoff?

6
1070
Pay-TV Anbieter Sky
© Sky Deutschland
Anzeige

Die Bundestrainer-Frage spaltet derzeit nicht nur die Fans der Nationalmannschaft: Auch Ex-Profis haben zum Freifahrtschein für Jogi Löw trotz der desaströsen Leistungen der Mannschaft durchaus ihren Standpunkt. Einer davon ist Lothar Matthäus, der heute bei „Sky90“ auf Oliver Bierhoff zur Debatte trifft.

Am Sonntagvormittag um 11.30 Uhr meldet sich Moderator Patrick Wasserziehr mit einer neuen Ausgabe von „Sky90 – die Unibet Fußballdebatte“ im Free-TV auf Sky Sport News.

Zu Gast ist dieses Mal Oliver Bierhoff. Der ehemalige Nationalspieler ist seit 2004 für den DFB tätig, zunächst als Manager der Nationalmannschaft, seit 2018 als Direktor Nationalmannschaften und Akademie. Derzeit erlebt der 52-Jährige die wohl unruhigste Phase seiner mittlerweile 16-jährigen Tätigkeit rund um die DFB-Auswahl. Bei Patrick Wasserziehr äußert sich Oliver Bierhoff unter anderem zur aktuellen Situation der Nationalmannschaft, zur Europameisterschaft im kommenden Sommer und zur öffentlichen Diskussion um die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw, die nach der historischen 0:6-Niederlage in Spanien aufgekommen ist.

Ebenfalls zu Gast im Studio ist Sky Experte Lothar Matthäus. Der Rekordnationalspieler und Weltmeister von 1990 hatte sich nach der Blamage in Sevilla unter anderem kritisch über die Entscheidung geäußert, die Zusammenarbeit mit dem Bundestrainer fortzusetzen.

Neben der Nationalmannschaft diskutiert Moderator Patrick Wasserziehr mit seinen beiden Gästen auch den laufenden Bundesliga-Spieltag, an dem vor allem das Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig am Samstagabend im Fokus steht. Darüber hinaus wird auch die UEFA Champions League Thema sein, in der Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig am Dienstag und Mittwoch vor Endspielen um das Erreichen der K.o.-Runde stehen. 

Bildquelle:

  • SkyLogo-NEU: Sky Deutschland

6 Kommentare im Forum

  1. Matthäus einladen war der Versuch, eine Sendung zu retten, die mit Bierhoff allein eingegangen wäre Bierhoff ist so weichgespült mit sseinen Äußerungen - er wird Verständnsi für die Fans, den Trainer, die Zuschauerschaft und die junge MANNSCHAFT äußern. Ich werd nicht mal den Podcast anmachen.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum