„Sportdigital“ für acht Wochen im Premiere Sportportal zu sehen

17
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Für einen Zeitraum von acht Wochen übernimmt die Pay-TV-Plattform Premiere an jedem Mittwoch Abend von 20.00 bis 22.30 Uhr das Programm von „Sportdigital“ innerhalb seines Sportportals.

Los geht´s am 18. März mit der Bundesliga-Partie von Volleyball-Champions League-Sieger VfB Friedrichshafen gegen den VC Bad Dürrenberg/Spergau. Anschließend folgen Spitzenspiele aus der Handball-Bundesliga und der Basketball Bundesliga (BBL).
 
„Wir freuen uns sehr, dass wir in Kürze für zwei Monate allen Premiere-Abonnenten das Programm von „Sportdigital“ präsentieren können. Die wöchentlichen Live-Partien aus drei deutschen Top-Ligen sind ein hervorragendes Zusatzangebot für unsere Zuschauer und eine gelungene Ergänzung des vielfältigen Angebots unseres Sportportals“, so Premiere Sportchef Roman Steuer.
 
„Dieses wöchentliche Fenster ist ein weiterer wichtiger Baustein zum Ausbau unserer Kooperation mit Premiere, damit sich die Premiere-Kunden von der Qualität unseres Programms und der Emotionalität sowie Authentizität unseres Live-Sports überzeugen können“, freut sich Gisbert Wundram, Geschäftsführer von „Sportdigital“.
 
Der 24-Stunden-Kanal „Sportdigital“ kann seit Dezember in Verbindung mit einem Premiere Abonnement als separater Sender für 4,99 Euro pro Monat gebucht werden. Derzeit ist das Angebot für alle Satelliten-Kunden verfügbar.
 
„Sportdigital“ zeigt aktuell 350 Spiele aus der Handball-Bundesliga sowie der Basketball- und Volleyball-Bundesliga. Das Programmangebot beinhaltet die Partien in voller Länge, sowie Highlights und Hintergrundberichte. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

  1. AW: "Sportdigital" für acht Wochen im Premiere Sportportal zu sehen Das wird dann sicherlich auf Opt. 1 laufen, für wen es aber freigeschaltet sein wird, wird nicht gesagt. Wummmms ... wieder eine Möglichkeit für Premiere, die eigenen Produktionskosten zu senken.
  2. AW: "Sportdigital" für acht Wochen im Premiere Sportportal zu sehen Für Kabelkunden in nicht ausgebauten Gebieten schlecht. Premiere wird Sportdigital wohl nicht auf seine eigenen Transponder schalten, damit ist sportdigital.tv für Kabelkunden (z. B. Primacom NRW) nicht erreichbar.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum