Themenschwerpunkt Russland bei Phoenix

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Anlässlich des Besuchs des russischen Präsidenten Putin in Dresden und München hat Phoenix am 10. und 11. Oktober verschiedene Sendungen über Russland im Programm.

Es wird Live-Übertragungen, Gespräche und Dokumentationen geben. Am Dienstag wird die Veranstaltung der Evangelischen Akademie Bad Boll mit dem Titel „Russland und Deutschland – Hoffnungen und Missverständnisse“, an der u. a. auch Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder teilnimmt, übertragen.

Zwischen 15.00 und 18.30 Uhr folgt der Film „Russland im Zangengriff: Putins Imperium zwischen NATO, China und Islam“ von Peter Scholl-Latour. Im Anschluss daran wird „Manhattan an der Moskwa“ gezeigt, ein Film, der sich mit dem bayrischen Bauboom in Moskau beschäftigt. Im Programm ist auch der Petersburger Dialog 2006 mit dem Titel „Deutschland und Russland in Europäischer Verantwortung“ unter anderem mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, der aus Dresden übertragen wird.
 
Der Mittwoch bringt Aktuelles, Hintergründe und Dokumentationen, so zum Beispiel die gemeinsame Pressekonferenz mit dem bayrischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Ab zirka 16.30 Uhr wird die Rede Putins vor der Industrie- und Handelskammer München gesendet. Das Programm wird ergänzt durch die Filme „Russland – zurück zur Großmacht?“ von Michael Renz und Andreas Stamm, sowie „Heimat in der Einkaufstüte. Das lange Ankommen der Russlanddeutschen“ von Carsten Lindner. [ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert