„Trumps Erbe“: ZDF zeigt Doku im Nachtprogramm

0
298
Anzeige

Joe Biden wurde heute offiziell als Präsident der USA vereidigt, doch auch sein Vorgänger Donald Trump wird die Welt wohl noch lange beschäftigen. Das ZDF zeigt heute zu diesem Anlass die Doku „Trumps Erbe“.

Spätestens mit dem angestachelten Sturm auf das Kapitol hat Donald Trump in seinen letzten Tagen als amerikanischer Präsident noch einmal für einen fragwürdigen politischen Paukenschlag gesorgt. Bis zuletzt beharrte Trump auf einem vermeintlichen Wahlbetrug. Joe Biden erkennt er nicht als rechtmäßigen Nachfolger an.

Die Doku „Trumps Erbe – Das zerrissene Amerika“ will sich auf Spurensuche in einem zerrissenen Land begeben. Gestern war der Film von Carsten Obländer bereits zur Primetime bei ZDFinfo zu sehen. Im Nachtprogramm des ZDF wird die Doku in der Nacht vom 20. auf den 21. Januar um 1.35 Uhr und 4,05 Uhr wiederholt. Zudem ist „Trumps Erbe“ auch in der ZDF Mediathek verfügbar.

Heute Nacht wird außerdem auch um 0.45 Uhr und 3.20 Uhr das „auslandsjournal“ mit dem Titel „American Dreams – Die USA nach der Schicksalswahl“ gezeigt. Darin begleitet ein Filmteam die Trump-Anhängerin Isabel Brown, die in der ultra-konservativen Studentenorganisation „Turning Point“ Karriere gemacht hat, sowie den konservativen Pastor Chuck Kaighen, der in Trump eine Verkörperung christlicher Werte sieht.

Bildquelle:

  • trump: obs/ZDFinfo/ZDF/Tim Archibald

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum