TV-Quote: Mehr als neun Millionen Menschen auf „Treibjagd“

2
29
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Auch der „Tatort“ unterliegt Schwankungen beim Publikumsinteresse. Der norddeutsche Krimi „Treibjagd“ gehörte zu den erfolgreicheren.

Im Schnitt 9,34 Millionen Zuschauer sahen ab 20.15 Uhr die Geschichte mit Wotan Wilke Möhring als ermittelnder Kommissar Falke, der den Mord an einem Einbrecher in einem Hamburger Vorort aufklären muss. Der Marktanteil betrug 26,4 Prozent. Die „Tagesschau“ zuvor hatten 7,80 Millionen Zuschauer (23,0 Prozent) allein im Ersten eingeschaltet, die Talkshow „Anne Will“ im Anschluss 4,23 Millionen (15,3 Prozent).

Das ZDF kam mit seinem Drama „Marie fängt Feuer: Kleine Sünden“ mit Christine Eixenberger zeitgleich um 20.15 Uhr auf 4,37 Millionen Zuschauer (12,3 Prozent), das „heute-journal“ danach hatte 4,41 Millionen (14,1 Prozent). Auf die Sat.1-Musikcastingshow „The Voice of Germany“ mit den Moderatoren Lena Gercke und Thore Schölermann entfielen um 20.15 Uhr 2,97 Millionen Zuschauer (9,2 Prozent).
 
Der RTL-Fantasyactionfilm „Warcraft: The Beginning“ brachte es auf 2,70 Millionen Zuschauer (8,1 Prozent), die ProSieben-Komödie „Dirty Grandpa“ mit Robert De Niro auf 1,89 Millionen (5,6 Prozent), die Vox-Show „Kitchen Impossible“ mit Tim Mälzer auf 1,19 Millionen (4,0 Prozent), der RTL-II-Thriller „Der Staatsfeind Nr. 1“ auf 1,16 Millionen (3,6 Prozent) und der ZDFneo-Krimi „Bella Block: Stich ins Herz“ auf 0,90 Millionen (2,5 Prozent).

[dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Sehr unterhaltsam.Vor allem wenig namhafte Laiendarsteller am Start.Hatte ich so nicht erwartet das ich den bis zum Ende anschauen werde.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum